Rezension: »Behemoth 2333 – Band 01: Das Jupiter Ereignis« von Joshua Tree

Behemoth 2333 - Band 01 Das Jupiter Ereignis Joshua Tree»Behemoth 2333 – Band 01: Das Jupiter Ereignis«
von Joshua Tree

Self Pubslishing, Juli 2017
ASIN: B074CCVXTX
172 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

Leseprobe

Bestellen Amazon

Inhalt

Im Jahr 2333 ist der Kontakt zur Erde abgebrochen und in der einzigen Kolonie der Menschen im Archimedes System herrscht Unruhe. Ungeklärte Entführungswellen haben das System mehrmals erschüttert, politische Parteien versuchen sich durchzusetzen und ein Krieg stürzt alles ins Chaos.
Als sich trotz aller Unmöglichkeiten ein Wurmloch mitten im Archimedes System öffnet, sieht sich Schmuggler-Captain Jeremy Brandt mit seiner Crew unverhofft in der Lage der Navy zu helfen und sich dem mysteriösen Feind hinter dem Wurmloch zu stellen…

Fazit

»Behemoth 2333 – Band 01: Das Jupiter Ereignis« von Joshua Tree ist der fulminante Auftakt einer Science Fiction eBook-Serie, die auch als Print erscheinen wird. Regelmäßig wird der Autor seine Leser mit auf die Abenteuer von Captain Jeremy Brandt und seiner Crew nehmen – ich freue mich schon!

Auf den 172 Seiten des ersten Bandes bringt Joshua Tree viele Informationen über seine Sci-Fi-Welt unter, neben Personen, politischen Parteien und Planeten lernt der Leser auch neue technische Begriffe. Trotz der fülle der Information ist es dem Autor gelungen, einen spannenden und nicht überladenen Einstieg in die Abenteuer von Jeremy Brandt zu schreiben, der gleichzeitig fesselnd und lebendig ist.
Wie im Auftakt seines Fanatsy-Abenteuers »Pilgrim – Die Rebellen« zeigt Autor Joshua Tree seine Vorliebe für komplexe Hintergründe, detaillierte Welten und Intrigen, überrascht aber auch mit seinem Talent für rasante Weltraumschlachten. Lebendig und bildhaft schreibt Joshua Tree die Abenteuer von Captain Jeremy Brandt nieder und baut von der ersten bis zur letzten Seite Spannung auf. Entsprechend rasant ist das Lesetempo, Pausen oder Langeweile kommen nicht auf.  Neben Spannung, Action und Intrigen legt Joshua Tree aber auch Wert auf gut gestaltete Charaktere, die Tiefe und Potential haben.
Ich frage mich immer noch, wie er das auf 172 Seiten alles unterbringen konnte. Aber er hat es geschafft, ohne dass der Auftakt der »Behemoth 2333«-Reihe überladen wirkt.

Kurz: »Behemoth 2333 – Band 01: Das Jupiter Ereignis« von Joshua Tree ist der actionreiche Auftakt einer rasanten und komplexen Science-Fiction Serie, die eine Empfehlung für Leser ist, die keine Angst vor anspruchsvollen Handlungssträngen, sarkastischen Charakteren, Witz und Kreaturen aus der Tiefe des Alls haben.

Bewertung

5 von 5

 

Autor

Joshua Tree

Joshua Tree ist das Pseudonym von Kommunikationstrainer, Journalist, Abenteurer und Autor Benjamin Krämer, geboren 1986. Zusammen mit seinem Bruder entwickelte der Autor das „EPIC Coaching“ für Führungskräfte und schreibt Ratgeber wie „Über das Selbst hinaus“.
2017 veröffentlichte der Autor als Joshua Tree den Auftakt der Pilgrim-Saga  – von irgendwo auf der Welt. Seit Mai 2016 befindet sich Joshua Tree nämlich immer mal wieder mit dem Motorrad auf Weltreise.

Website · Facebook

 

Behemoth 2333

 


Weitere Meinungen zu »Behemoth 2333 – Das Jupiter Ereignis« von Joshua Tree

Naraliyas Journey to Fairytales
Weltenwanderer


(*Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken