Let’s (sp)read »Die Elementarsturm-Chroniken 01: Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod – Woche 4

Lets spread Elemtarwächter Chroniken

Woche 3: Gemeinsam lesen wir »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Seite 377 – Ende

Wie hat dir das Buch insgesamt gefallen?

Gut, aber es hat Schwächen. Diese kann aber ein gutes Lektorat aber mildern, wenn nicht gar wettmachen.

Hat es dir Lust auf eine Fortsetzung gemacht?

Jein. Grundsätzlich ist die Geschichte sehr spannend und verspricht viel Potential. Aber mit dem Laufe des ersten Bandes hat sich das Potential etwas verlaufen. Ich will schon wissen, wie es weitergeht, aber es ist nicht so dringend, dass ich sofort weiterlesen muss. Ich werde weiterlesen, aber erstmal geht es für mich mit anderen Abenteuern weiter.

Wie fandest du den gemeinsamen Austausch zu dem Buch? Hat es dir geholfen oder war es eher lästig? 

Beides. Mir hat das Leseevent gut gefallen und der Austausch hat Spaß gemacht. Aber wie bei Leserunden auch, birgt der Austausch auch Gefahren für das Buch. Dinge, die man selbst vielleicht überliest, werden durch den Austausch kommuniziert und damit ändert sich der Blick auf das Buch.

Zeig uns deine Lieblingsstelle aus deiner Rezension!

Kann ich noch nicht 🙂

Die Aktion & Das Gewinnspiel

Gemeinsam lesen wir »Die Elemtarsturm-Chroniken« in vier Abschnitten. Jede Woche gibt es bestimmte Fragen zu einem Leseabschnitt, die die teilnehmenden Blogger Sonntags in einem Blogbeitrag beantworten.
Außerdem stellen wir auch euch jeden Sonntag Fragen und verlosen unter allen, die unsere Beiträge der Aktion ab dem 29.10.17 kommentieren 3 Prints und 3 eBooks von »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod (Teilnahmebedinungen).

Gewinnspielfrage: Wie gefällt Dir die Aktion »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes« nach der Aktion Let’s (sp)read?


Frühere Beiträge zu „Let’s (sp)read – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«“

Woche 1 – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«
Woche 2 – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«
Woche 3 – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«


Let’s (sp)read: lesen, diskutieren, gewinnen

Teilnehmende Blogs, hier könnt ihr jeden Sonntag kommentieren und Lose sammeln:

Bücherleser

Dark Diamonds Geburtsagsblogtour – »Dignity Rising« von Hedy Loewe

Dark Diamonds GeburtstagsblogtourHerzlich Willkommen zur Dark Diamond Geburtstagstour!

Dunkle Diamanten bei Carlsen…
Seit Oktober 2016 publiziert das digitale Imprint des Carlsen Verlags New Adult Fantasy mit Protagonisten ab 19 Jahren.

Wer nach einer hochwertig geschliffenen Geschichte voller dunkler Romantik sucht, ist bei „Dark Diamonds“ genau richtig.
Quelle: Über Dark Diamonds, 11.11.17

Im Mittelpunkt der Geschichten stehen starke Heldinnen, die ihre Leser_innen mit viel Gefühl, etwas Gefahr und viel Sinnlichkeit in ihre Welt entführen. Ein Umfeld wie geschaffen für Shay Cameron, Protagonistin der »Dignity Rising«-Reihe von Hedy Loewe.

Mein Dark Diamond Buch: »Dignity Rising – Gefesselte Seelen« von Hedy Loewe

dignity rising gefesselte seelen hedy loewe»Dignity Rising 01 – Gefesselte Seelen«
von Hedy Loewe

Dark Diamonds by Carlsen, September 2017
ISBN-13: 978-3-646-30066-6
487 Seiten
Preis:  3,99€ eBook

Werbung
Bestellen Amazon

 

 

 

Inhalt

Jon Matthews ist Commander einer Raumstation am Rande der gesicherten Galaxie. Sein Tag ist geprägt von Routine und Eintönigkeit, nur seine engsten Freunde bewahren sein Seelenheil.
Als eines Tages zwei Botinnen des Rats auf seiner Station landen und Jon die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wieder sieht, ahnt er bereits, dass großer Ärger bevorsteht. Niemals hätte der Rat zugelassen, dass die Telepathin Shay wieder vor ihm steht, auch, wenn sie sich nicht an Jon erinnern kann…
Können Jon und Shay wieder zu einander finden? Und können sie den Rat besiegen?

Fazit

Kurz: »Dignity Rising – Gefesselte Seelen« von Hedy Loewe ist ein romantisches Science-Fiction Abenteuer ohne Kitsch, dafür voller Emotionen. Da hier der Fokus auf der Liebe zwischen Shay und Jon liegt, ist die Geschichte eine klare Empfehlung für Fans von Liebesgeschichten, die einem intergalaktischen Setting nicht abgeneigt sind.

Zur vollständigen Rezension

Interview mit Hedy Loewe

Hedy Loewe

Hedy Loewe wurde 1965 in Mittelfranken geboren. Nach dem Studium der BWL in Jahren im Marketing arbeitet die Autorin heute als freiberufliche Unternehmens-beraterin, Texterin und Autorin.
Zusammen mit ihrem Mann und zwei Katzen lebt  Hedy Loewe in der Region um Nürnberg, genießt ihren Garten und träumt von einer Ranch in Canada.

Hedy Loewe ist ein Pseudonym.

 

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
…eBook oder gebundenes Buch?
Ich habe meinen Paperwhite lieben gelernt! Mag aber immer noch Papier auch sehr gerne.

…Hund oder Katze?
KAATZE, kommt kuscheln, meine Süßen!

…Tee oder Kaffee?
Tee. Kräuter, Ingwer, Früchte.

…roter oder grüner Wackelpudding?
… rot mit flüssiger Sahne.

 Das Schreiben begann für mich…
… an einem warmen Mai-Sonntag.

Ein Buch muss…
… eine Sogwirkung entwickeln und mich traurig zurücklassen, weil es schon zu Ende ist.

Ein Kindheitstraum von mir war…
Ich habe oft die Serie Black Beauty angesehen und weiß noch genau, wie der schöne Schwarze über die Koppel tobte. Mein Traum ist wahr geworden. Jetzt fehlt noch die Reise auf eine Ranch in Canada oder die USA, wo ich so richtig das Cowgirl rauslassen kann.

Völlig unterschätzt wird…
Wie sehr die täglichen Begegnungen mit anderen Menschen uns prägen und beeinflussen.

Wenn ich Musik höre, dann…
Ich liebe eine Mexikanische Band namens Maná. Und italienische Opernarien. Kennst du Oh mio Babbino Caro? Hör mal rein.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
Ich schiebe meine Brille nach oben, auch wenn sie gar nicht rutscht.

10 Fragen An…

BücherleserWas macht Dich glücklich? Worüber kannst Du Dich ärgern?

Hedy Loewe

Die Bestätigung meiner Fans macht mich glücklich. Es gibt so viele Rückmeldungen von Lesern, die sich in der Geschichte von Dignity Rising wiederfinden. Und wenn sie das auch noch weitererzählen, freue ich mich sehr. Mich ärgert dagegen maßlos, wenn Menschen es an gegenseitigem Respekt fehlen lassen. Leute, die in der Anonymität des Internets austeilen, aber selbst dumme Mauerblümchen sind. Oder große Sprüche klopfen und ihre Versprechungen nicht einhalten. Über die kann ich mich ärgern. Eigentlich müssten die einem leidtun, denn ihnen fehlt das, was wir im Leben einfach brauchen: Anerkennung und Bestätigung.

BücherleserWie sieht Deine Wohlfühl-Oase aus?

Hedy Loewe

Ein Sessel in unserem Wintergarten, den blühenden, duftenden Zitronenbaum daneben, Füße unter der Kuscheldecke, da drauf der kleine Kater, Laptop am Schoß und das Kaminfeuer im Blick.

BücherleserWas ist Deine liebste Beschäftigung – neben dem Schreiben?

Hedy Loewe

Ich habe einen 19-jährigen Quarter-Wallach. Mit ihm durch die Wälder zu streifen ist einfach herrlich.

BücherleserWer ist Dein Held des Alltags?

Hedy Loewe

Meine Mama. Weil sie immer zupackt und hilft, wo sie kann, sich nie unterkriegen lässt und stets fröhlich ist und gute Laune verbreitet. Und mein Mann. Der mich mit Ruhe und Gelassenheit in meinen vielen Rollen und Gefühlszuständen jeden Tag aushält und erdet.

BücherleserWas ist Deine Lebensphilosophie?

Hedy Loewe

Ich vertraue darauf, dass jeder vermeintliche Rückschlag mich im Endeffekt als Mensch vorwärtsbringt und mir die Chance gibt, zu lernen.

BücherleserWie lautet der beste Ratschlag, den Du je bekommen hast?

Hedy Loewe

Gelten auch die, die ich nicht beherzigt habe? Dann ist es sicher der meiner Mutter, ich sollte Medizin studieren. Dann wär ich jetzt Topverdiener und hätte keine Sorgen um meine finanzielle Zukunft. So heißt es aber: brav weiterarbeiten.

BücherleserGibt es ein Buch, das Dich so beeindruckt oder berührt hat, dass Du der Meinung bist, dieses Buch sollte jeder mal gelesen haben? Wenn ja, welches?

Hedy Loewe

Es gibt so viele Bücher, die mich beeindruckt haben – wo fange ich an? Ich schlage eines vor, das mir kürzlich warm ans Herz gelegt wurde. Ein Mann namens Ove von Frederik Backman. Das Besondere daran: Ich hätte es fast nach der ersten Seite abgebrochen, weil mich fiese alte Männer, die sich mit Verkäufern streiten, nun wirklich nicht interessieren. Doch meine Schwägerin sagte ausdrücklich: Lies weiter! Das Ergebnis hat mich irre überrascht. Es entwickelte sich Kapitel für Kapitel eine intelligent geschriebene, wunderbare Liebes- und Lebensgeschichte, eigentlich waren es sogar mehrere Lebensgeschichten, die mich sehr berührt haben.

Bücherleser„Dignity Rising – Gefesselte Seelen“ in einem Satz? (oder auch in zwei)

Hedy Loewe

Die dramatische Liebesgeschichte von Jon und Shay in einem düsteren Setting der Zukunft.

BücherleserWelchen Deiner Charaktere würdest Du gerne mal treffen?

Hedy Loewe

Hahaha, komische Frage, die sind doch ständig um mich herum! Mein Ratgeber für alle Fälle ist auf jeden Fall Hawk, Jons bester Freund. Er ist ein Wow-Mann mit dem Augenzwinkern, das die Frauen schwach werden lässt. Er fürchtet sich vor gar nichts und hat immer einen coolen Spruch drauf.

BücherleserUnd jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Was erwartet Deine Leser in nächster Zeit von Dir?

Hedy Loewe

Zunächst mal natürlich die komplette Staffel 1 von Dignity Rising. Band 2 mit dem Titel „Schwarze Prophezeiung“ wird schon im Dezember als Dark Diamond bei Carlsen erscheinen. Derzeit arbeite ich an einem Spin off in einer ganz neuen, fantastischen Welt, in der auch Gestaltwandler eine Rolle spielen, aber so, wie sie noch niemand gelesen hat. Genug Ideen für eine zweite Staffel gäbe es auch … Und so ganz nebenbei mache ich jetzt endlich einen Gedichtband fertig. Mal was ganz anderes.

Gewinnspiel

Finde die markierten Buchstaben, setze sie in Reihenfolge der Beiträge zusammen & trage den Lösungssatz in das Formular ein!

Preise:
Platz 1 1 Print (Seday Academy 1, Melody of Eden 1 od. Call it Magic 1) + Dark Diamonds Tasse
Platz 2 2 eBooks aus dem Dark Diamonds Programm nach Wahl + Goodies
Platz 3 – 1 eBook aus dem Dark Diamonds Programm nach Wahl + Goodies

Teilnahmebedinungen
Das Gewinnspiel endet am 19.11.2017 um 23:59 Uhr.


Hier findet ihr die Buchstaben

01.11. – Der Verlag – MitternachtsSchatten
02.11. – Romina: Tochter der Liebe – Bücherfarben
03.11. – Melody of Eden-Reihe – Yvis kleine Wunderwelt
04.11. – Amour Fantastique: Hüterin der Zeilen – Charleen’s Traumbibliothek
05.11. – Falling Princess: Die wahre Geschichte des König Drosselbart – Bücherhummel
06.11. – Call it Magic-Reihe – Jay’s Mixtape
07.11. – Immortal Love: Ein Hauch von Menschlichkeit – Bücher aus dem Feenbrunnen
08.11. – Seelenhauch – Lina’s Büchertraumwelt
09.11.- Hidden Hero-Reihe – Charming Books
10.11.- Raven’s Blood: Pechschwarze Schwingen – Sine liebt Bücher
11.11. – Die Monde Saga – Ravens bookisch paradise
12.11.- Dignity Rising: Gefesselte Seelen – hier
13.11.- Devils Daughter-Reihe – Fuchsias Weltenecho
14.11.- Die Jäger der Götter – Anni-chans fantastic books
15.11.- Die Unbestimmten-Reihe – Mieze’s Bücherecke

Let’s (sp)read »Die Elemtarsturm-Chroniken 01: Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod – Woche 3

Lets spread Elemtarwächter Chroniken

Woche 3: Gemeinsam lesen wir »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Seite 244 – 376

Die Fäden beginnen an vielen Stellen zusammenzulaufen, viele Rätsel entschlüsseln sich. Wird es nun einfacher für dich die Zusammenhänge zwischen der Vielzahl an Figuren zu erkennen?

Ja! Endlich finden die Handlungsstränge zusammen und werden im Kontext eingebettet. In diesem Abschnitt sind aber auch die Abschnitte aus der Vergangenheit verschwunden. Zwar gibt es noch Rückblenden, aber diese werden in der Gegenwart von den Charakteren erzählt. Das macht das Lesen für mich sehr viel einfacher.

Hast du mit den Entwicklungen gerechnet oder haben sie dich überrascht?

Die Entwicklungen in Detail konnte ich nicht vorher sehen, die Richtung der Entwicklungen hat mich aber nicht überrascht. Hier folgt Kieran L McLeod bisher dem Aufbau eines klassischen Fantasy-Abenteuer Romans. Ein Held bricht aus seiner alltäglichen Welt in eine fremde, gefährliche Welt auf, in der unter Lebensgefahr Probleme, Herausforderungen und Aufgaben bewältigen muss. Ziel ist dabei die Rettung einer Person(engruppe), einer Welt, o.ä. Dabei wird er meist von einer oder mehreren Personen begleitet.
Nein, die Richtung der Entwicklung überrascht mich nicht, die Details von »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes« gefallen mir aber gut.

Im Gespräch stellte sich heraus, dass uns öfter Dinge beim Lesen nicht stören, erst wenn man zum Austausch genauer darüber nachdenkt. Was sagt dir das persönlich über dein Leseverhalten?

Ich lese oft schnell und hinterfrage nicht alles (sofort). Daran sollte ich arbeiten. Allerdings will ich auch gar nicht bei jedem Buch jedes Wort auf die Goldwage legen, sondern mich eher unterhalten fühlen – zum Beispiel bei meinem persönlichen „Kopf aus, Buch an“-Genre Chick-Lit. Natürlich reflektiere ich Zusammenhänge, Dialoge, Begriffe, Szenen etc. immer dann, wenn sie mich berühren, aufwühlen und nicht mehr loslassen. Das fällt mir allerdings leichter, wenn ich Leute habe, die das Buch auch kennen und von mir nicht erstmal das Drumherum als Kontext brauchen.

Welche Figur hast du inzwischen richtig ins Herz geschlossen und wen kannst du überhaupt nicht leiden?

Puh. So richtig warm geworden bin ich bisher nur mit Tananeas – er ist lustig, nimmt sich selbst nicht zu ernst und versucht den Menschen um ihn herum Gutes zu tun.
Richtige Antipathie verspüre ich bisher für keinen Charakter – dazu habe ich eine zu schwache Verbindung zu den Charakteren bisher aufgebaut. Ein Kandidat dafür könnte aber Theriandor sein – je nachdem, was sich Kieran L. McLeod seinen Charakter noch tun lässt.

Mit welcher Figur würdest du gerne für einen Tag den Platz tauschen?

Hmmmm. Mit Tananeas. Er kann in Grenzen den Wind formen und ist sehr zwanglos und achtet auf die Menschen in seinem Umfeld. Außerdem gibt er bereitwillig sein Wissen weiter. Das ist etwas womit ich mich identifizieren kann. Und den Wind würde ich auch gerne etwas beherrschen 😉

Die Aktion & Das Gewinnspiel

Gemeinsam lesen wir »Die Elemtarsturm-Chroniken« in vier Abschnitten. Jede Woche gibt es bestimmte Fragen zu einem Leseabschnitt, die die teilnehmenden Blogger Sonntags in einem Blogbeitrag beantworten.
Außerdem stellen wir auch euch jeden Sonntag Fragen und verlosen unter allen, die unsere Beiträge der Aktion ab dem 29.10.17 kommentieren 3 Prints und 3 eBooks von »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod (Teilnahmebedinungen).

Gewinnspielfrage: Wie gefällt Dir die Aktion »Let’s (sp)read«?


Frühere Beiträge zu „Let’s (sp)read – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«“

Woche 1 – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«
Woche 2 – »Die Elementarsturm-Chroniken – Kinder des Windes«


Let’s (sp)read: lesen, diskutieren, gewinnen

Teilnehmende Blogs, hier könnt ihr jeden Sonntag kommentieren und Lose sammeln:

Bücherleser

Mut zur Nische: »Das Geheimnis der Madame Yin« von Nathan Winters

Die Aktion in sozialen Medien: #MutzurNische
Mut zur Nische

Atemberaubende Bauwerke, wunderschöne Parks, kilometerlange Einkaufsstraßen, Geschichte zum Greifen, Museen, diese einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne sowie faszinierende Märkte machen eine Stadt vor vielen anderen zu eine der faszinierenden Städte Europas. Quirlig, modern und teuer, sind Adjektive, die häufig im selben Atemzug mit dieser Stadt fallen, aber auch einmalig, aufregend, historisch, international.

Heute geht es um die Faszination der Stadt London

London, im Jahre 50 n. Chr. als Londinium von den Römern gegründet, wurde die Stadt 1066 Hauptstadt des Königreichs England und bedeutender Handelsplatz in Europa. Die Stadt übt mit ihrer Vielfältigkeit seit jeder eine Faszination auf Bewohner und Besucher aus. Manch ein  Autor hat hier seine Geschichte spielen lassen, für wohl jedes Zeitalter in London gibt es hunderte Bücher.

Nathan Winters hat sich für das Jahr 1877 entschieden, sein Roman »Das Geheimnis der Madame Yin« spielt im viktorianischen London. Die Welt befindet sich seit knapp 100 Jahren im Umbruch, Dampfmaschinen ersetzen Arbeitskräfte, die Urbanisierung setzt ein, Städte werden immer voller, die Lebensbedingungen und gerade die hygienischen Umstände in Städten verschlechtern sich. Die Londoner sind zu diesem Zeitpunkt im Schnitt sechs (Frauen) bis neun (Männer) Zentimeter kleiner als heute.
Bildung erreichte ein neues Ansehen, das Hochschulsystem wurde stark ausgebaut und gerade in London nahm das Angebot für Erwachsenenbildung stark zu. Seit 1878 konnten Frauen an der Universität London akademische Abschlüsse erreichen.
London entwickelte sich zu einem wichtigen Finanzplatz und Bankenstandort.
Gleichzeitig wurden erste, zaghafte Schritte Richtung Arbeitnehmerorganisation getätigt.

Seit 1863 fuhr in London die erste U-Bahn und entlastete den regen Straßenverkehr, der zum Großteil aus Kutschen bestand. Die zunehmende Konzentration des Schienennetzes auf und unter den Londoner Straßen trug dazu bei, dass die Stadt zu einer künstlerische und intellektuellen Metropole avancierte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

London heute ist laut, bunt, lebendig, vielfältig und offen. Über 18 Millionen Besucher lockt die Weltstadt jedes Jahr an. Dieser ganz spezielle Charme aus historisch und traditionell neben modern und innovativ. Straßenkünstler zieren mancherorts das Bild, vor dem Buckingham Palace wird der Wachwechsel zelebriert, schöne Park laden zum flanieren ein und wer sein Geld an den Mann bringen will, hat diverse Möglichkeiten zum Shoppen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Das Buch zur Aktion »Das Geheimnis der Madame Yin« von Nathan Winters

as-geheimnis-der-madame-yin

Taschenbuch: 410 Seiten            Verlag: Pro-Talk                          ISBN-13: 978-3939990345         Preis: TB: 14,90 €                             E-Book: 6,99 €                                                

1877: Die Pinkerton Detektivin Celeste Summersteen reist mit der jungen Dorothea Ellingsford von Chicago nach London. Vordergründig soll sie das Mädchen zu ihrer Familie zurückbringen, doch ihr wirklicher Auftrag ist heikler. Eine von Dorotheas Freundinnen wurde ermordet und die Detektivin soll nun den Mörder finden, da Dorothea selbst in Gefahr sein könnte. Doch die Ermittlungen gestalten sich schwierig: Das Mädchen schweigt. Dann findet man die Leiche von Madame Yin in der Themse. Die Opiumkönigin des East End wurde erdrosselt. Als Dorothea davon erfährt, erleidet sie einen Nervenzusammenbruch. Doch warum? Was verbindet eine junge Adelige mit dieser Frau?
Auf der Suche nach Antworten muss Celeste tief in das verderbte Herz Londons vordringen und dabei ihr eigenes Leben riskieren. Hinzu kommt, dass Celeste bei ihren Ermittlungen auf Inspector Edwards von Scotland Yard trifft, der es gar nicht mag, wenn sich Amateure und dann auch noch weibliche, in seine Arbeit einmischen.
Quelle: Pro Talk Verlag

 

Die Aktion Mut zur Nische

Wir wollen Nischenbüchern zu mehr AUFMERKSAMKEIT verhelfen, indem wir uns gezielt nach ihnen umsehen, sie genauer unter die Lupe nehmen, über sie berichten.

DEFINITION Nischenbücher:
1. können keinem konkreten Genre zugeordnet werden, weil sie z. B. Elemente aus mehreren enthalten, aber keines davon überwiegt
oder
2. einem Nischengenre angehören, wie z. B. Steampunk, Science Fiction
und
3. von einem (kleinen) deutschen Verlag herausgebracht wurden, der nicht die Reichweite eines großen Publikumsverlags hat und deshalb z. B. auch nicht in den Buchhandlungen vertreten ist, oder selbst verlegt.“


Weitere Themen & Teilnehmer der Aktion

31.10. Buchvorstellung – Die zauberhafte Magie der Buchstaben
02.11. Interview mit dem Autor – Abendsternchens bunte Welt
03.11. Covervorstellung -Die zauberhafte Magie der Buchstaben
04.11. Die Rolle der Frau Ende des 19. Jahrhunderts – Sandra Florean
6.11. Das viktorianische Zeitalter – Buchvogel
8.11. Faszination London – damals und heute – hier
10.11. Zusammenfassung aller Beiträge – Sandra Florean

Let’s (sp)read »Die Elemtarsturm-Chroniken 01: Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod – Woche 2

Lets spread Elemtarwächter Chroniken

Woche 2: Gemeinsam lesen wir »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Seite 1117 – 243

Habt ihr euch, nach dem ihr den Klappentext gelesen hattet, eine solche Geschichte erwartet? Wenn nicht, was hattet ihr erwartet?

Doch, nach dem Klappentext habe ich eine solche Geschichte erwartet. Der Klappentext gibt gut wieder, was 473 Seiten passiert – zumindest passt es bis Seite 243 sehr gut 🙂

Langsam geht es ans Eingemachte. Wie schwer fällt es euch, beim Lesen Pausen einzulegen bzw. auf die neue Woche zu warten?

Gar nicht so schwer. Die Leseabschnitte sind gut gewählt und teilen das Buch dort, wo auch die Geschichte kurz durchatmet. Dadurch kann ich mich gut lösen und auf andere Dinge konzentrieren. Wobei die Unterteilung in Abschnitte auch einen Nachteil hat, auf dem ich in der kommenden Frage eingehe.

In der Geschichte tauchen viele Charaktere auf. Kommt ihr damit inzwischen zurecht oder ist es schwer den Durchblick zu behalten?

Durch die Lesepause und dadurch, jetzt nochmal neue Charaktere dazukamen, war ich kurzzeitig außen vor. Beim Lesen in einem Rutsch oder ohne die Pausen zwischen den Leseabschnitten, hätte ich damit allerdings keine Probleme.

Postet ein kurzes Zitat eurer liebsten Stelle aus dem Abschnitt!

Das offizielle Dogma der grauen Kirche dazu war allseits bekannt: Äons Sohn nahm die Magie mit sich und nur noch klägliche Reste der alten Magie blieben ohne ihn zurück.
»Die Elemtarsturm Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod, S. 147

In dem Buch gibt es die Möglichkeit durch Portale zwischen den Welten zu reisen. Wäre das etwas für euch oder bleibt ihr lieber hier?

Also wenn ich die Möglichkeit habe auch wieder zurück zukommen, wäre ich über die Möglichkeit zwischen verschiedenen Welten zu wandeln begeistert! Aber ohne die Möglichkeit zurück zu kehren, würde ich lieber hier bleiben.

Die Aktion & Das Gewinnspiel

Gemeinsam lesen wir »Die Elemtarsturm-Chroniken« in vier Abschnitten. Jede Woche gibt es bestimmte Fragen zu einem Leseabschnitt, die die teilnehmenden Blogger Sonntags in einem Blogbeitrag beantworten.
Außerdem stellen wir auch euch jeden Sonntag Fragen und verlosen unter allen, die unsere Beiträge der Aktion ab dem 29.10.17 kommentieren 3 Prints und 3 eBooks von »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod (Teilnahmebedinungen).

Gewinnspielfrage:  Wie findet ihr es, wenn Autoren viele Charaktere in verschiedenen Handlungssträngen unterbringen? Kommt ihr damit meist gut zurecht oder lest ihr lieber Bücher mit weniger Charakteren?


Let’s (sp)read: lesen, diskutieren, gewinnen

Teilnehmende Blogs, hier könnt ihr jeden Sonntag kommentieren und Lose sammeln:

Bücherleser

e-Book- und Hörbuchanbieter Legimi im Test

Anzeige

Legimi Screenshot, 21.10.17

Screenshot von http://www.legimi.de, 21.10.2017

Kindle Ulimited, Readfy, Skoobe, Onleihe und tolino select sind vielen eBook-Lesern/Leserinnen ein Begriff. Legimi ist bisher nur wenigen bekannt, ein guter Grund, sich den e-Book und Hörbuchanbieter mal näher anzusehen.

Das Unternehmen

Legimi (Esperanto für „ich lese“) wurde 2009 in Polen gegründet. Seit Herbst 2016 ist der e-Book und Hörbuchanbieter auch im deutschen Buchmarkt aktiv. Grundidee des Unternehmens ist es, komfortables Lesen von eBooks auf allen Arten von Geräten zu ermöglichen. Dabei können User zwischen verschiedenen Abo-Modellen (mehr als 78.000 eBooks und 1.700 Hörbüchern, Stand Sept. 2017) und dem Einzelkauf von Büchern in elektronischer Form wählen.

Die Preise

Legimi, Abo – Preise, Stand 22.10.2017

Legimi stellt vier verschiedene Abonnoments zur Auswahl: Legimi 300, Legimi 1000, Legimi 1500 und Legimi ohne Limit. Alle Abos können 7 Tage kostenlos getestet werden.
In den verschiedenen Paketen sind unterschiedliche Anzahlen Seiten pro Monat enthalten + Anfangsbonus bei Abschluss eines Abos. Eine Seite umfasst 200 Wörter, nicht genutzte Seiten werden auf den Folgemonat übertragen.
Ebenfalls ein Unterschied der verschiedenen Abonnements: Die Anzahl der nutzbaren Geräte. In Lgeimi 300 kann nur auf einem Gerät gelesen werden, bei Legimi ohne Limit können bis zu 4 Geräte zum Lesen genutzt werden – 1 eReader und 3 Tablets/Smartphones.
Zusätzlich kann der Kunde pro Monat bis zu vier eigene eBooks in ePuB oder PDF aus anderen (legalen!) Quellen in das eigene Regal einfügen. Die Anzahl der selbst hinzufügbaren eBook hängt vom Abo ab (z.B. Legimi 300: ein eBook, Legimi ohne Limit: bis zu vier. eBooks).

Das Gutscheinprogramm

Kunden eines Legimi-Abos können das Gutscheinprogramm nutzen. Je nach gewähltem Abo bekommen Kunden monatlich Punkte im Wert zwischen 2€ (Legimi 300) und 6€(Legimi ohne Limit) gutgeschrieben. Diese Punkte können bei Legimi auf den Kauf von eBooks und Hörbüchern angewendet werden, die nicht im Abo-Angebot verfügbar sind. Die gekauften eBook können in allen gängigen Formaten erworben werden (MOBI, EPUB, PDF, MP3) und so auf jedem Endgerät (inkl. Kindle) gelesen werden.

Mein Eindruck

Angeschaut habe ich mir Legimi ohne Limit auf dem eReader InkBook Prime sowie auf dem Desktop und in der Android App. Sowohl das Abo als auch das InkBook Prime wurden mir von Legimi dafür zur Verfügung gestellt.

InkBook Prime & Legimi

Das InkBook Prime ist klein (6 Zoll Display), leicht (168 g) und kann sowohl eBooks als auch Hörbücher. Außerdem können eigene Apps und eBooks auf den Reader geladen werden. Über Bluetooth kann das InkBppk zum Beispiel mit Lautsprechern oder Kopfhörern verbunden werden.

Prime InkBook Legimie

Screenshot von Legimi.de, 30.10.2017

Das kapazitive Display ist gut zu bedienen, die internen 8 GB Speicherplatz können mit einer SD Karte erweitert werden und auf dem eBook Reader können Dokumente und Bücher folgender Formate gelesen werden: EPUB und PDF (Reflow) mit Adobe DRM (ADEPT), MOBI (ohne DRM), TXT, FB2, HTML, RTF, CHM.
Manko an dem InkBook Prime, vom Kindle Fire verwöhnt, ließ sich das InkBook für mich nur langsam bedienen. Wenig RAM und der kleine Prozessor haben dann doch mal für die eine oder andere Ladezeit gewirkt. Hier fehlt mir allerdings der vergleich zu andere eReadern, da der Kindle Fire als Tavlet gilt und nicht zum Vergleich taugt.

Der Preis des InkBook Prime hängt davon ab, ob und welches Abo der Kunde wählt. Andere eReader wie das InkBook Classic 2 können so mit Legimi ohne Limit und einer Vertragsdauer von 24€ Monaten für 1€ erworben werden (zzgl. Abo Preis). Eine Übersicht der verschiedenen Preis-Modelle für die eReader bei Legimi gibt es hier: eReader bei Legimi (Werbung).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In der Legimi App für eReader gibt es vier Kategorien: Mein Legimi, Katalog, Regale und Notizen. Oben rechts kann außerdem auf die Einstellungen für die App zugegriffen werden.
Die App ist sehr übersichtlich und intuitiv angeordnet.
Unter „Mein Legimi“ gibt es Lesestatistiken und allgemeine Informationen zum Konto. Im Katalog kann das Angebot nach Genre oder Format durchstöbert oder -gesucht werden. Ein kleiner Filter sorgt dafür, dass sich Abo-Kunden nur auf das Sortiment beschränken können, das auch im Abo erhältlich ist. Dieser Funktion bedeutet aber auch, dass man unbedingt dran denken muss, den Filter wieder zu entfernen, wenn man bereit ist auch ein eBook außerhalb des Abo-Angebotes zu erwerben.

Android App

Die Android App ist super. Sie fragt, wie in einigen App-Bewertungen kritisiert, einige Berechtigungen ab, deren Sinn für den Zweck der App fraglich ist. Aber mehr gibt es nicht zu bemängeln.
Die App ist sehr simpel aufgebaut und übersichtlich. Aktuell kann zwischen Mein Legimi, Katalog, Regale und Notizen gewechselt werden. Außerdem können Einstellungen an Darstellung und dem Konto geändert sowie die verschiedensten Genres in Legimi durchstöbert werden.

Im Katalog kann sehr simpel ausschließlich nach eBooks und Hörbüchern gefiltert werden, die sich im Abo befinden, eine super Funktion um Frust zu vermeiden, wie ich festgestellt habe. Bei meiner ersten Suchen hatte ich ein Händchen für eBook, die nicht im Abo erhältlich sind. Durch den Filter konnte ich sehr viel angenehmer nach Büchern suchen und auch in Ruhe stöbern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

In »Mein Legimi«  können u.a. Informationen zum Abo abgerufen sowie eine Lesestatistik eingesehen werden.
Gute gefallen hat mir die Funktion in Büchern Zitate zu markieren -auch wenn das Markieren selbst noch verbessert werden kann – diese werden dann unter „Notizen“ angezeigt. Für Leser wir mich, die Buchzitate lieben eine sehr nützliche Funktion!

Die Synchronisation zwischen Legimi App auf einem eReader, dem Desktop und der Android App funktioniert problemlos, vorausgesetzt natürlich, der eReader hat zwischen dem Gerätewechsel eine Verbindung zum Internet.

Desktop

Auf dem Desktop können die eBooks nicht gelesen werden. Die Bücher könne hier aber bewertet werden, sowie der Lesefortschritt eingesehen werden. Außerdem können Bücher gesucht um zum Regal hinzugefügt werden. Die Synchronisation mit dem eReader und der App ist dann völlig problemlos.
Hier können außerdem vergangene Käufe eingesehen werden und die Abos ausgewählt werden.

Auswahl

Die Auswahl von Legimi ist großartig, ob ältere oder neuere Titel, die meisten meiner Suchen waren im Abo enthalten. Titel, die nicht im Abo verfügbar waren, können erworben werden, Sparfüchse können aber auch ein oder zwei Monate warten und das Gutscheinprogramm nutzen, um die eBooks außerhalb der Abos zu lesen.

Zusammenfassung

Legimi gefällt mir als eBook- und Hörbuchanbieter. Kunden können zwischen verschiedenen Abo-Modellen wählen oder sich für Legimi als regulären eBook Shop entscheiden. Die Auswahl der eBooks ist vielfältig. Es gibt Neuheiten und Klassiker, aber auch eine Vielzahl von kostenlosen eBooks, die einen zweiten Blick lohnen.
Neben der großen Auswahl des Anbieters ist die Nutzung des Services einfach. Die Bedienung der Legimi App auf allen getesteten Geräten ist übersichtlich, simpel und intuitiv. Funktionen wie das Markieren und automatische Speichern von Buchzitaten habe ich schätzen gelernt – auch wenn das Markieren selbst noch verbessert werden kann. Auf meinem Smartphone konnte ich die Zitate leider selten ganz korrekt eingrenzen. Der Anzeige sprang oft etwas zu weit.
Eine Funktion fehlt mir bei Legimi völlig: Ein Buch merken. Natürlich hat meine seine Regale, aber ich würde gerne ein Buch, gerade wenn ich ein Abo habe und ein Buch entdecke, dass ich später mit dem Gutscheinprogramm erwerben möchte, auf eine Wunschliste packen und direkt finden, wenn ich es kaufen möchte.
Eine weitere Funktion kann ich mir für den Service von Legimi auch vorstellen: Einen Alarm, wenn von mir markierte Autoren Neuerscheinungen haben oder neu im Abo sind. So kann ich nicht verpassen, wenn ein Buch neu um Abo ist.

Das InkBook Prime ist für mich gar keine Alternative als eReader, als Kindle Fire Nutzer würde ich mich sehr über eine Legimi App für Amazon freuen, um den vielfältigen Abo-Service von Legimi abseits des Kaufs eines eBooks bequem nutzen zu können. Für alle, die gerne auf klassischen eReadern lesen oder ein Tablet besitzen ist Legimi ein spannender Anbieter für eBooks und Hörbücher.


Vielen Dank an dieser Stelle an Legimi für die Bereitstellung des InkBook Prime und eines 3 Monaten Test Abos von Legimi ohne Limit“

Let’s (sp)read »Die Elemtarsturm-Chroniken 01: Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod – Woche 1

Lets spread Elemtarwächter Chroniken

Woche 1: Gemeinsam lesen wir »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Seite 1 – 116

Wie bist du in die Geschichte gekommen?

Gut! Der Einstieg ist abrupt, aber so gut getroffen, dass man direkt im Geschehen ist. Die Dramatis Personae haben mir dabei geholfen den Überblick zu behalten und mich zurecht zu finden. Durch den gewählten Anfang kamen natürlich viele Fragen auf. Die machen aber neugierig auf mehr, der Autor hat hier einen guten Einstieg in seine Geschichte geschaffen.

Bereits in diesem Abschnitt merkt man aber, dass dem Buch eines scheinbar fehlt: ein Lektorat. Es gibt einige Wiederholungen, die den Lesefluss nicht beeinflussen, aber doch auffallen. Wett macht der Autor das in meinen Augen mit einer Besonderheit: Kieran L. Mcleod schreibt die Geschichte die Elemntarsturm-Chroniken mit seinen Lesern. Feedback und Umfragen bestimmen, wie sich der Handlungsstrang entwickelt, wer lebt und wer stirbt.

Wie kommst du mit den 3 Handlungssträngen: Gegenwart, Zeit der 2. Verheerung in Gaetan und Zeit der 2. Verheerung „normale“ Welt klar?

Sehr gut. Die einzelnen Handlungsstränge sind in den Kapitelüberschriften gekennzeichnet. Außerdem sind die Übergänge gut gelungen. Bisher wusste ich immer gleich, bei wem ich gerade wo und wann bin.
Gut finde ich auch, dass es eine Karte von Gaetan gibt, nur hätte ich den Ort anders gewählt. Aktuell befindet sich die Karte direkt vor Kapitel 1, das aber in Wales spielt. Und ich habe erstmal, das „Wales“ überlesend, die Burg auf der Karte gesucht. An der Stelle hätte ich mir eher eine Karte von Wales gewünscht und die Karte von Gaetan in die Nähe vom ersten Kapitel in Gaetan .

Wie findest du den Schreibstil des Autoren?

Prinzipiell sehr gut. Kieran L. McLeod hat einen angenehmen, flüssigen Schreibstil. Er beschreibt Personen und Szenen sehr lebendig und authentisch.
Aber wie bereits erwähnt gibt es auch einige Wiederholungen, hier hätte ein Lektorat noch einiges rausholen können.

Welches war deine Lieblingsstelle (kurzes Zitat)?

Der Wind wirbelte plötzlich Blätter umher, immer schneller und schneller. Die Blätter formten eine Gestalt, die wie ein Drache aussah. Das Ungetüm aus Blättern trat plötzlich in den Weg der Reitergruppe. Der grünbraune Drache riss sein Maul auf und spie donnernd eine meterlange Flamme aus Blättern.
»Die Elemtarsturm Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod, S. 55

In der Geschichte gibt es Leute, welche die verschiedene Elemente beherrschen. Wenn du selbst Teil der Geschichte seien könntest, würdest du auch gerne ein Element beherrschen können? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?

Unbedingt! Aber die Auswahl fiele mir schwer. Jedes Element ist überlebenswichtig und doch auch tödlich. Müsste ich mich entscheiden, würde ich mich wohl für das Element Luft entscheiden.

Die Aktion & Das Gewinnspiel

Gemeinsam lesen wir »Die Elemtarsturm-Chroniken« in vier Abschnitten. Jede Woche gibt es bestimmte Fragen zu einem Leseabschnitt, die die teilnehmenden Blogger Sonntags in einem Blogbeitrag beantworten.
Außerdem stellen wir auch euch jeden Sonntag Fragen und verlosen unter allen, die unsere Beiträge der Aktion ab dem 29.10.17 kommentieren 3 Prints und 3 eBooks von »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod (Teilnahmebedinungen).

Gewinnspielfrage: Die letzte Frage gebe ich an euch weiter. Wenn du selbst Teil der Geschichte seien könntest, würdest du auch gerne ein Element beherrschen können? Wenn ja, welches? Wenn nein, warum nicht?


Let’s (sp)read: lesen, diskutieren, gewinnen

Teilnehmende Blogs, hier könnt ihr jeden Sonntag kommentieren und Lose sammeln:

Bücherleser

Let’s (sp)read »Die Elemtarsturm-Chroniken 01: Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Lets spread Elemtarwächter Chroniken

Gemeinsam lesen wir »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod

Die Agentur Spread and Read hat sich etwas einfallen lassen, gemeinsam lesen wir »Die Elemtarsturm-Chroniken« in vier Abschnitten. Jede Woche gibt es bestimmte Fragen zu einem Leseabschnitt, die die teilnehmenden Blogger Sonntags in einem Blogbeitrag beantworten.
Außerdem stellen wir auch euch jeden Sonntag Fragen und verlosen unter allen, die unsere Beiträge der Aktion ab dem 29.10.17 kommentieren 3 Prints und 3 eBooks von »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod (Teilnahmebedinungen).

In einer Facebook-Gruppe diskutieren wir außerdem über alles, was wir gut finden, nicht mögen oder oder oder.
Und das beste: Du kannst bei der Aktion dabei sein, wenn Du »Die Elementarsurm-Chroniken – Kinder des Windes« von Kieran L. McLeod bereits zu Hause hast und mit gemeinsam lesen und diskutieren willst, dann melde Dich einfach bei mir (buecherleserjw@gmail.com oder via PN auf Facebook).

Let’s (sp)read: lesen, diskutieren, gewinnen

Teilnehmende Blogs, hier könnt ihr jeden Sonntag kommentieren und Lose sammeln:

Mikka liest (Facebook)
Bücherleser

Neuerscheinung „The Promise – Der Goldene Hof“ von Richelle Mead & Gewinnspiel

The Promise Neuerscheinung

Am 29. September 2017 erscheint »The Promise – Der Goldene Hof« von Richelle Mead. 

The Promise Der goldene Hof Richelle Mead

»The Promise –  Der goldene Hof«
von Richelle Mead

one by Lübbe, September 2017
978-3-8466-0050-4
587 Seiten
Preis:  13,99€ eBook | 18€ Hardcover

Leseprobe

Bestellen Amazon

 

 

Klappentext:

Der Goldene Hof verspricht auserwählten Mädchen ein völlig neues Leben. Nicht nur, dass sie lernen, sich in vornehmen Kreisen zu bewegen, sie werden auch auf eine glamouröse Zukunft im aufstrebenden Nachbarland Adoria vorbereitet.
Die junge Adelige Elizabeth scheint bereits ein solches Leben zu führen. Doch nach dem Tod ihrer Eltern fühlt sie sich wie in einem Gefängnis, aus dem sie nur noch fliehen will. Als Elizabeth dann den charmanten Cedric Thorn vom Goldenen Hof kennenlernt, weckt er einen waghalsigen Plan in ihr: Sie muss es irgendwie nach Adoria schaffen. Und kurze Zeit später tritt sie unter falschem Namen die Ausbildung am Goldenen Hof an …

♠ ♠ ♠ ♠

Bei Selection Books gab es am Samstag eine wunderbare Zusammenfassung des Inhalts, den der Klappentext so nicht wiedergibt. Bei Ina’s Little Bakery gab es gestern einen Einblick ins Setting, das ganz anders ist, als der Klappentext vermuten lässt. Ich habe heute noch Informationen zum Goldenen Hof für euch.

Der Goldene Hof ist eine Schule für Mädchen, die in Adoria keine glanzvolle Zukunft haben, aus armen Verhältnissen stammen oder aus anderen Gründen bereit sind, ihre Heimat hinter sich zu lassen.
Hier lernen die Mädchen, wie man manierlich isst, wie man Gesellschaften gibt, Räume dekoriert, Gesprächspartner bei Laune hält und zu einer respektablen, vorzeigbaren Ehefrau wird – für die Zeit, die einen beim Lesen an das 17. / 18. Jahrhundert erinnert.
Die Mädchen müssen Besteck richtig anordnen und nutzen sowie Mahlzeiten zubereiten können. Sie werden in Tanz unterrichtet, ebenso wie in Politik und Musik. Ihre Hände, die vormals vielleicht die Wäsche anderer wuschen, lernen, die eigenen Haare kunstvoll zu frisieren, komplizierte Kleider anzulegen und zu drapieren.
Der Goldene Hof bereitet die Mädchen auf ein Leben in der hören Gesellschaft außerhalb Adorias vor, wo ihre Vergangenheit nicht zählt und für viele der jungen Mädchen eine verlockende Zukunft liegt.

♠ ♠ ♠ ♠

Gewinnspiel

Preis:  1x »The Promise – Der goldene Hof« als Print
Dazu müsst ihr nur die rot markierten Buchstaben in den Beiträgen suchen und in chronologischer Reihenfolge ergeben sie ein Lösungswort, das ihr dann bis zum 29.09.17 um 23.59 Uhr an sonjahellmann85@gmail sendet.
Teilnahmebedingungen
  • Du bist über 18 Jahre alt oder hast die Erlaubnis deines Erziehungsberechtigten hier teilnehmen zu dürfen.
  • Teilnahme innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz
  • Keine Haftung für den Versandweg
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
  • Du erklärst dich damit einverstanden, dass wir im Gewinnfall deinen Namen auf den Blogs veröffentlichen dürfen
  • Im Gewinnfall meldest du dich bitte innerhalb von 3 Tagen bei sonjahellmann85@gmail.com

Die anderen Buchstaben gibt es bei:

25.09.2017 – Bücherleser

Gewinnerbeanntgabe Blogotur „Die Bibliothek der flüsternden Schatten – Bücherstadt“ von Akram El-Bahay

Vielen Dank für die rege Teilnahme an der Blogtour. 🙂

Die Losfee hat entschieden:
Herzlichen Glückwunsch an Bücherfarben. Bitte schreibe mir deine Adresse bis zum 09.09.17 als Mail an buecherleserjw@gmail.com.