Rezension: »Zarin Saltan« von Katherina Ushachov

»Zarin Saltan« (Märchenspinnerei 08)
von Katherina Ushachov

Self Pubslishing, September 2017
ISBN-13: 978-1-9757-7525-4
138 Seiten
Preis: 2,99€ eBook | 8,49€ Taschenbuch

WerbungBestellen Amazon

 

Inhalt

Anna ist 26, Slawistikstudentin und Single. Viktor ist 36, erfolgreicher Geschäftsmann und Single.
Die beiden sehen sich das erste Mal in einem Restaurant, aber keiner unternimmt den erforderlichen Schritt und so gehen beide getrennte Wege.
Bei einer russischen Datingshow sehen sich die beiden wieder und alles könnte so schön sein. Wären da nicht Annas Konkurrentinnen in der Show, die durch Annas Traum durch Neid und Missgunst zum Albtraum werden lassen. Anna braucht jede Hilfe, die sie bekommen kann, auch wenn sie in Form eines magischen Eichhörnchens daherkommt.

Fazit

Rasant, dramatisch aber auch magisch und süß adaptiert Katherina Ushachov hier das russische Märchen »Zar Saltan« von Alexander Sergejewitsch Puschkin, gibt es etwas vom „Bachelor“-Prinzip dazu und erzählt so die Geschichte von Eifersucht, Missgunst und Oberflächlichkeiten neu.

Durch die personale Erzählperspektive lässt Katherina Ushachov ihre Leser die Geschichte abwechselnd durch die Augen von Anna und Viktor erleben. Dadurch entsteht eine große Nähe zu den beiden Protagonisten. Anna und Viktor sind Autorin Katherina Ushachov gut gelungen, sympathisch und überzeugend kämpfen sich die beiden durch die Datingshow und ihre Komplikationen.
Zu der Kurzweilig- und Leichtigkeit, die »Zarin Saltan« von Seite 1 bis zum Ende ausstrahlt tragen aber nicht nur die lebendigen Charaktere bei, auch der angenehme und leichte Schreibstil von Katherina Ushachov unterstützen die Geschichte um Anna und Viktor.
Der Zauber von »Zarin Saltan« ist bemerkenswert. Auf den 138 Seiten bleibt die Geschichte zwangsweise recht oberflächlich und ist schon gefüllt mit Stereotypen. Dennoch wirkt die Zarin wie ein modernes Märchen, das seine Magie und Leichtigkeit in die Welt versprüht und beim Lesen einfach Spaß macht.

Kurz: »Zarin Saltan«ist eine lebhafte, kurzweilige Märchenadaption eines russischen Märchens, die beim Lesen unterhält und mit sympathischen Charakteren punkten kann.

 

Bewertung

5 von 5

 

Autorin

Katherina-UshashovKatherina Ushachov wurde 1990 im schönen Odessa geboren und lebt seit 1997 in Deutschland. Nach dem Abschluss ihres Masters zog die Autorin ins ländliche Vorarlberg. Katherina Ushachov fühlt sich in den verschiedenen Spielarten der Phantastik zu Hause und erweckt mit Freude dystopische Zukunftsvisionen, adaptiert Märchen oder erweckt historische Vampirwelten zum Leben.
Katherina Ushachov ist (Mit-)Betreiberin verschiedener Blogs, zeichnet gerne und zockt alte Gameboy-Spiele.
Facebook


Weitere Meinungen zu »Zarin Saltan«von Katherina Ushachov

Myna Kaltschnee (4/5)
Fairy-book (4,5/5)
Fried Phoenix (3/5)
Bücherlilien


Werbung

Die Märchenspinnerei


(*Anmerkung: Werbung – Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)
Vielen Dank an die Märchenspinnerei für das Rezensionsexemplar

Merken

2 Gedanken zu „Rezension: »Zarin Saltan« von Katherina Ushachov

Kommentar verfassen