Rezension »Vermählung« von Curtis Sittenfeld

Vermählung Curtis Sittenfeld»Vermählung«
von Curstis Sittenfeld

Harper Collins, Juni 2017
ISBN: 978-3-9596-7114-9
600 Seiten
Preis:  8,99€ eBook | 12,99€ Broschiert

 

Affiliate_Amazon

 

Inhalt

Liz Bennet ist Ende 30 und Single, ein Dorn im Auge ihrer Mutter. Zum Glück gibt es zumindest für Jane, die Älteste der fünf Bennet-Schwestern Hoffnung, Chip Bingley, Arzt und Ex-Bachelor einer Fernsehsendung ist in die Stadt gezogen! Während Mrs. Bennet auch aus finanziellem Eigennutz alles daran setzt, dass Jane und Chip sich kennenlernen, stolpert Liz immer wieder über Chips guten Freund, den ungehobelten und arroganten Darcy Fitzwilliams…

Fazit

Die Adaption von Jane Austens Klassiker »Stolz & Vorurteil« holt die Liebesgeschichte zwischen Elizabeth Bennet und Mr. Darcy ins 21. Jahrhundert.
»Vermählung« hat das Thema nur mäßig adaptiert, mich aber doch gut unterhalten.

Die Charaktere sind denen von Jane Austen sehr ähnlich und passen doch so gut in unsere Zeit. Alle Bennet-Schwestern haben eine emanzipierten Hintergrundgeschichte bekommen. Einige haben dabei zwar einiges an Charisma und Sympathie eingebüßt, sogar ziemlich an nervtötenden Zügen gewonnen. Was erstmal abschreckend klingt, hat der Geschichte zum Glück nicht viel geschadet, die betreffenden Schwestern sind selten Teil der Geschichte. Als Leser/in wird man vor allem mit Lizzy und Jane durch die Tage geschickt.
Etwas blasser als im Original sind die Dialoge zwischen Lizzy und Darcy, wo Jane Austen Biss und Witz hat einfließen lassen, hat Curtis Sittenfeld auf vermeintliche Schlagfertigkeit gesetzt, die zu oft in grundloser Zickerei umschwenkt.
Heimlicher Favorit der Geschichte sind für mich weder Jane oder Lizzy und auch nicht Darcy, sondern ganz klar Mr. Bennet. Mit seinem trockenen Witz und seinem Sarkasmus hat er so manch anstrengende Szene gerettet.

Nachdem ich mich geistig von der Vorlage gelöst habe, konnte ich »Vermählung« dennoch genießen und innerhalb kürzester Zeit lesen. Mir gefällt es besser das Buch nicht mit »Stolz & Vorurteil« in Verbindung zu nehmen, sondern als ein Buch über eine Familie, die den ganz normalen Wahnsinn stemmen muss, eine verschwenderische Mutter, anstrengende jüngere Schwestern und weitere Herausforderungen des alltäglichen Lebens inklusive.
Unter dieser Perspektive hat mir die Lektüre von »Vermählung« gut gefallen. Curtis Sittenfeld kann nämlich wirklich toll schreiben, recht locker und doch emotional aber nicht kitschig zaubert die Autorin hier einen kurzweiligen Roman über eine forsche Lizzy, einen ungehobelten Darcy und einen Ex-Bachelor-Kandidaten.

Kurz: »Vermählung« ist als Adaption nicht gelungen, wer sich aber von Jane Austens »Stolz & Vorurteil« lösen kann, hat hier die Chance einen unterhaltsamen Roman über das Leben und die Liebe zu entdecken.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

 


Weitere Meinungen zu »Vermählung« von Curtis Sittenfeld

Happy Ende Bücher
Lesen ist Leben
Miss Foxy Reads


⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


(*Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken

Ein Gedanke zu “Rezension »Vermählung« von Curtis Sittenfeld

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s