Rezension »Hollerbrunn« von Tina Skupin

hollerbrunn_Tina Skupin»Hollerbrunn « (Märchenspinnerei 03)
von Tina Hollerbrunn

Selfpublishing, April 2017
ISBN: 978-1-5431-4673-8
240 Seiten
Preis:  2,99€ eBook | 11,76€ Taschenbuch

Affiliate_Amazon

 

Inhalt

Seit ihre Steifmutter samt Tochter Pegg nach dem Tod von Maries Mutter nach Hollertal kamen, ist für Marie nichts mehr wie zuvor.
Nur auf dem Hollerhof findet Marie Trost, Freundschaft und die Liebe. Dass Stiefschwester Pegg ihr eines Tages auf den Hollerhof folgt und droht Maries Glück zu zerstören, ist Maries geringstes Problem. Der Hollerhof ist umgeben von finsteren Geheimnissen, die nicht nur Maries Glück bedrohen, sondern das ganze Tal.

Fazit

»Hollerbrunn« von Tina Skupin ist das dritte Buch aus dem Projekt „Märchenspinnerei“.

Dieses Mal treffen „Frau Holle“ und „Die Eiskönigin“ auf traditionelle Sagen aus den Alpen.
Wer aber nur einen modernen Mix  bzw. eine Nacherzählung der Märchen erwartet, der fehlt.
„Hollerbrunn“ ist eine ganz eigene Adaption der Märchen und Sagen, die mit alten Prinzipien bricht.
Die Charaktere, allen voran Marie und Pegg, können nur auf den ersten Blick klar in gut und böse aufgeteilt werden. Beim zweiten Blick wird deutlich, dass beide Stiefschwestern tiefgründiger sind und in ihnen mehr als gängige Klischees stecken.
Einzig die Liebesgeschichte muss ich hier bemängeln, da erfüllt Marie gängige Klischee des Young-Adult Genres. Überaus naiv geht Marie an die Liebesgeschichte heran und schon nach wenigen Treffen kristallisiert sich die große, unsterbliche Liebe heraus. Nicht schlecht geschrieben, aber mich hat dieser Aspekt von „Hollerbrunn“ nicht abgeholt.

Tina Skupin hat einen wundervollen Schreibstil, der beim Lesen richtig Spaß macht und mich mitgenommen hat: lebendig startet „Hollerbrun“ eher ruhig in die Adaption von „Frau Holle“, wird aber schnell spannend und überraschte mich mit Wendungen, die ich so nicht erwartet habe.

Kurz: »Hollerbrunn« ist eine gelungene Adaption bekannter Märchen und regionaler Sagen.  Mit kleinem Manko in der Liebesgeschichte konnte der dritte Band der Märchenspinnerei mich überzeugen und ist eine Empfehlung für Liebhaber von Märchenadaptionen.

Bewertung

4 Bücher

Die Märchenspinnerei

  


Weitere Meinungen zu »Hollerbrunn« von Tina Skupin


⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


(*Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s