Rezension: »Deadly Sin Saga 02 – Superbia« von Lana Rotaru

Superbia Lana Rotaru»Deadly Sin Saga – Superbia«
von Lana Rotaru

BoD, April 2017
978-3-7431-5193-2
552 Seiten
Preis:  3,99€ eBook | 15,99€ Taschenbuch

 

Affiliate_Amazon

Klappentext

Ein Vertrag.
Zwei Seiten.
Drei Personen.
Die erste Todsünde.

Himmel oder Hölle?
Leben oder Tod?

»Du hast verloren, Avery. Jetzt gehört ihr mir!«

Textauszug

»Nein! Verdammt! Nein! Nein! Nein!« Jedes seiner Worte schallte wie ein Donnergrollen durch den Wald. Blitzschnell richtete Nox seine Aufmerksamkeit auf einen der massiven Bäume und schlug mit beiden Fäusten mehrmals mit erschreckender Intensität und Geschwindigkeit darauf ein. »Das ist deine Schuld! Wenn ich nicht deinetwegen in den Tunnel zurück gemusst hätte, wäre das nicht passiert!« Seine Augen loderten gleißenden hell auf und ich wich zurück. Noch nie zuvor hatte ich eine solche Angst vor ihm gehabt. »Ich wollte dich von Anfang an nicht dabeihaben, weil ich wusste, dass du mir nur im Weg stehen würdest.« Er folgte mir. »Ihr Menschen seid nur Ballast«, spie er mir fauchend entgegen und sein heißer Atem prickelte auf meiner wunden Haut. »Am liebsten würde ich dich hier stehen lassen und in die Menschenwelt zurückgehen, um die letzten Stunden meines Daseins mit willigen Frauen zu verbringen. Aber nein, stattdessen muss ich den Babysitter für dich spielen!«
»Was ist denn los? Wieso bist du auf einmal …« … so grausam … »… ein noch größerer Arsch als sonst?«
»Was passiert ist?« Nox schnaubte herablassend und verengte seine Augen zu schmalen Schlitzen. Sein Blick bohrte sich wie ein Assassindolch in meinen. »Die Fee ist verschwunden! Der einzige Grund, weshalb wir überhaupt an diesem Ort sind und unser Leben riskieren, ist abgehauen!«
© Auszug aus »Deadly Sin Saga 02 – Superbia« von Lana Rotaru

Fazit

»Superbia« ist der zweite Teil der Deadly Sin Saga und schließt die Geschichte von Avery und Nox ab. Die nächsten Bände der 9-teiligen Reihe werden in sich abgeschlossen sein und jeweils eine Todsünde thematisieren.

So spannend wie »Exordium« endet, so spannend startet »Superbia«. Als hätte es keine Pause zwischen den Büchern gegeben, steigt Autorin Lana Rotaru mit einer hohen Spannungskurve in die Fortsetzung ihrer Geschichte ein und hat mich in hohen Tempo durch die Geschichte gezogen.
Aber nicht nur mit der Spannung hat mich Lana Rotaru überzeugt, auch ihr flüssiger Schreibstil mit dem sie Spannung und Action sowie Gefühle und Humor auf die Seiten ihrer Geschichte gezaubert hat, konnte die Autorin mich wieder gewinnen.
On Top gab es die Weiterentwicklung der Charaktere. Auf den 552 Seiten haben sich Avery und Nox weiterentwickelt, an Tiefe gewonnen und dabei nichts von ihrer Authentizität oder lebendig eingebüßt.

»Superbia« von Lana Rotaru ist eine durch und durch gelungene Fortsetzung der Autorin, die  ihre Leser lebendig in ein kurzweiliges Abenteuer voll unerwarteter Wendungen, mitreißender Gefühlen, bissigen Humor und Spannung entführt.

Bewertung

5 von 5

 

 

 

DIE Deadly Sin Saga

 

←Rezension »Deadly Sin Saga 01 – Exordium«

 


⇒ Klicke hier, um Deine Rezension zu verlinken


(*Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken

Merken

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s