Blogtour „Die Prophezeiung der Hawkweed“ von Irena Brignull

Hawkweed HexeHerzlich Willkommen zu Tag 3 der Blogtour zu
„Die Prophezeiung der Hawkweed“ von Irena Brignull

Gestern hat meine Hexenschwester Nadine bei Selection Books das Mädchen Poppy vorgestellt. Heute berichte ich über Ember, den Schandfleck der Hexen des Nordens!
Seit 300 Jahren lebt meine Familie unentdeckt bei diesem schwachen Abklatsch eines Hexenstammes, dem die nächste Hexenkönigin prophezeit wurde. Diesmal werden wir es verhindern, einer von uns Hexen aus dem Osten steht es endlich zu Königin zu werden!
Und so bin ich hier, das Erbe meiner Ahnen fortführend, die von unserer Ältesten nach der Prophezeiung ausgesandt wurden, um sich das Vertrauen der Hexen des Nordens zu erschleichen.
Und ich bin fast am Ziel, als vermeintlich beste Freundin von Sorrel, der prophezeiten nächsten Königin der Hexen, werde ich im richtigen Moment hinter ihr stehen und ihr Leben beenden.
Und ich hoffe, es ist bald so weit. Ich sehne mich nach der Heimat meiner Ahnen, die Hexen des Nordens langweilen mich. Einzig Ember, diese Unwürdige, heitert meinen Tag oft mit ihrer Unfähigkeit auf.

Ember passt nicht einmal zu den Hexen des Nordens!

Ember ist wohl das, was die Unwerten „schön“ nennen. Sie hat eine liebliche Gestalt, ist schlank und mit schönen, strahlend blauen Augen, dichten Wimpern und hellen Haaren gezeichnet. Ihre Wangen muten wie reife pfirsiche an, ihre Haut schimmert.
Das eitle Ding kämmt sich manchmal heimlich die Haare, bis sie schimmern! Anstatt mal ihre Zaubersprüche zu üben.
Außerdem habe ich schon beobachtet, wie sie sich regelmäßig die Fingernägel säubert und ihre Beine und Achseln enthaart – als würde gleich ein Mann um die Ecke kommen, den sie bezirzen will!

Seife Statt Zauber!

Ember denkt vielleicht, keiner weiß, dass sie heimlich Seife herstellt. Doch wir jungen Hexen wissen das alle. Auch, dass Tiere vor weglaufen und nicht ihre Nähe suchen, wissen wir. Und richtig erbärmlich ist ihr Verhalten im Unterricht, sobald sie ein Reptil auch nur sieht, ist die dumme Gans nur am Weinen und muss sich übergeben. Wie soll sie bitte jemals einem Frosch das Auge heraus drückend und in einen Trank tun?!?!

Stets voll Hoffnung, Aufrichtigkeit und… Überraschungen

Das arglose Ding.. egal, wie oft wir Ember fertig machen und ihr Leben erschweren, stets steht sie danach auf und startet jeden Tag voller Hoffnung.
Zuletzt musste ich entdecken, dass diese Mädchen, das mehr Unwerte als Hexe ist, sich doch tatsächlich heimlich mit einer wirklichen Unwerten trifft – hinter dem Rücken ihres Clans. Für so clever und mutig habe ich Ember nie gehalten. Was ihre Tante wohl sagen würde, wenn sie die Cousine der zukünftigen Hexenkönigin giggelnd vor einer Zeitschrift der Unwerten sitzen sähe und von einem Ort namens Paris schwärmen hörte?

Lustig, fast könnte man meinen, Ember wäre bei der Geburt vertauscht worden…

Morgen geht es bei Ruby Celtic Testet mit der Hexenwelt weiter.

Gewinnspiel

Gewinnspiel Hawkweed

Ihr habt die Möglichkeit eines von zwei Hardcovern zu gewinnen.

 

So geht’s:
Beantwortet jeden Tag die Gewinnspielfrage uns sammelt so ein Los 😀

 

Gewinnspielfrage:
Was denkst du, würdest du dich dich gut mit Ember verstehen oder stört dich nach meiner Vorstellung etwas an ihr?

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel
– Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
– Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
– Ein Anspruch auf eine Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
– Keine Haftung für den Postversand
– Versand der Gewinne nur innerhalb von Deutschland
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
– Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb von 5 Tagen melden, ansonsten verfällt der Gewinn
– Das Gewinnspiel läuft vom 15.03.2016 bis zum 22.03.2016 um 23:59 Uhr
– Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs und in der Facebook-Veranstaltung
– wer die Kommentarfunktion der einzelnen Blogs nicht nutzen kann oder möchte, kann seine Antwort per E-Mail an nalas.blog@gmail.com senden


Nichts verpassen und der Facebook-Veranstaltung folgen.


Stationen der Blogtour:
16.03. – Die Prophezeiung – Charleen’s Traumbibliothek
17.03. – Poppy – Selection Books
18.03. – Ember – hier
19.03. – Die Hexenwelt – Ruby Celtic Testet
20.03. – Zaubersprüche – Lovin Books

21.03. – Die Hexenkönigin – Kunterbunte Bücherkiste

 

Banner Hwakweed

Save

20 Gedanken zu “Blogtour „Die Prophezeiung der Hawkweed“ von Irena Brignull

  1. Bredathil schreibt:

    Hmm schwer zu beurteilen.
    Schätze aber eher nicht. Sie klingt so nach richtiger „tussi“, mit denen versteh ich mich meist nicht so.
    Könnte aber auch komplett anders sein…..??

    Gefällt mir

  2. karin schreibt:

    Hallo und guten Tag,

    ich denke ich würde mich mit Ember ganz gut verstehen, denn sie macht nicht das was eigentlich als Hexenlehrling erwartet wird und das imponiert mir…..einfach gegen den Sturm schwimmen.

    Außerdem ist sie immer voller Hoffnung , wie gemein auch die anderen, echten Hexen sind. Das zeigt mir, sie hat ein gutes Herz und das wird auch so bleiben….egal was in der Zukunft mit ihr passiert oder geschieht.

    Also ich mag sie.

    LG..Karin..

    Gefällt mir

  3. Jacqueline schreibt:

    Guten Morgen 🙂

    Naja, in deiner Vorstellung kommt sie ja nicht besonders gut weg 😉 Eitel, arglos, vernachlässigt wichtige Dinge und hält sich nicht an Regeln… Was dieses Bild angeht, ist es ja nicht so prickelnd. Wird aber wohl auf die Sicht ankommen, ich lasse mich mal überraschen 😉

    LG
    Jacqueline

    Gefällt mir

  4. jenny siebentaler schreibt:

    Ich glaube ich würde es gerne versuchen wollen mit ihr umzugehen und mich mit ihr zu unterhalten denn auch wenn sie eitel ist scheint sie doch verwundbar zu sein und das würde ich herrausfinden wollen! Und alleine nur um ihre Persönlichkeit näher kennen zu lernen….
    VLG Jenny

    Gefällt mir

  5. Mietze (Carina) schreibt:

    Hm ich denke ich könnte mich mit ihr anfreunden, allerdings mag ich so ganz weinerliche Mädchen auch nicht unbedingt. Vor allem wenn sie all zu zimperlich sind. Aber alleine lassen möchte ich das arme Ding auch nicht, es muss sie nicht jeder ausgrenzen.

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  6. Jutta schreibt:

    Hallo,
    hm, ich glaube, sie wäre mir zu eitel und ein wenig unsympathisch, nicht so mein Fall. Aber ich würde trotzdem versuchen, sie näher kennen zu lernen und vielleicht täuscht ja der erste Eindruck.

    lg, Jutta

    Gefällt mir

  7. Sunny schreibt:

    Huhu,

    ein schöner Beitrag 🙂 Ich denke ich würde mich erstmal nicht so gut mit ihr verstehen, das sie eher eitel und etwas tussig klingt. Aber ich denke irgendwie, tief in ihrem Innern ist sie ein toller Mensch 🙂

    Liebe Grüße

    Sunny

    Gefällt mir

  8. waylandliest schreibt:

    Ich denke schon, dass ich mit ihr zurecht kommen würde. Allerdings sind Weinerlichkeit und Eitelkeit keine Eigenschaften, die ich sonderlich schätze. Daher ist das schwer zu beurteilen.

    Liebe Grüße,
    Wayland

    Gefällt mir

  9. MiracleDay ( Sanny) schreibt:

    Ich finde das ist schwer zu sagen, aber ich glaube schon das ich mit ihr verstehen würde. Sie wird zwar hier ziemlich aufs Äußere Reduziert, aber man sollte erst mal einen Menschen von Innen kennenlernen um sagen zu können ob man sie mit dem jenigen versteht oder eben nicht. Ich würde nie einen Menschen nur aufs äußere reduzieren, demnach würde ich ihr einfach eine Chance geben.

    Gefällt mir

  10. Christine schreibt:

    Guten Morgen,
    vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Ember wird hier als richtiges Mädchen beschrieben, leider von den anderen sehr aufs Äußere reduziert. Doch auch als mutig, sie lässt sich nicht unterkriegen und macht trotz allem immer weiter. Ich denke, da spricht auch viel der Neid aus den anderen heraus. Ember scheint etwas besonderes zu sein und vor allem scheint sie es wert, dass man sich näher mit ihr befasst und ihr eine Chance gibt und sie nicht meidet oder ärgert, weil sie anders ist. Ich denke, ich würde mich mit ihr verstehen. Zumindest würde ich sie erst einmal kennenlernen und mir dann eine eigene Meinung bilden.
    LG Christine

    Gefällt mir

  11. Zeilenspringerin schreibt:

    Hallo,
    also ich würde mich wahrscheinlich ganz gut mit ihr verstehen und besonders ihr Optimismus und ihre gute Laune imponieren mir.
    Einzig ihre Oberflächlichkeit könnte zum Problem werden, wenn diese zu weit ausgeprägt ist, aber über so etwas kann ich in der Regal ganz gut hinweg sehen 🙂

    LG Jessy

    Gefällt mir

  12. Lena R. schreibt:

    Hallo,

    ich denke, um das beurteilen zu können, müsste ich sie erst genauer kennenlernen. Doch spontan würde ich sagen, dass wir wohl eher keine Freundinnen werden würden. Sie scheint sehr eitel und auch schwierig zu sein.
    Liebste Grüße,
    Lena

    Gefällt mir

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s