Rezension: » Der Axolotlkönig« von Sylvia Riess

axolotlkönig Sylvia Riess»Der Axolotlkönig« (Märchenspinnerei 01)
von Sylvia Rieß

Selfpublishing, Februar 2017
978-3-9068-2939-5
304 Seiten
Preis:  2,99€ eBook | 10,90€ Taschenbuch
ISBN: 978-1-5371-9362-5

Affiliate_Amazon

Inhalt

Das Leben von Leonie und Fynn könnte nicht unterschiedlicher sein: Er ist der Star seines Jahrgangs und sie die unscheinbare Brillenschlange. Ihr Leben hat scheinbar nichts gemeinsam, bis Fynn als Axolotl verwandelt plötzlich in Leonies Aquarium sitzt und zu sehen bekommt, was das Mobbing in der Schule für Leonie wirklich bedeutet. Fynn muss sich entscheiden, was aus seinem Schicksal macht, bemitleidet er sich weiter selbst oder versucht er für Leonie dir Hilfe zu sein, die sie braucht?

Fazit

»Der Axolotlkönig« von Sylvia Rieß ist der erste Band aus dem Projekt „Märchenspinnerei“. Zwölf Autorinnen haben Märchen adaptiert und für uns in neue Gewänder gehüllt.

Sylvia Rieß hat hier einen wundervollen Auftakt mit einer Adaption von „Der Froschkönig“ und  „Die Schneekönigin“ geschaffen. Dabei greift sich eine Präsente Problematik unser Gesellschaft auf: (Cyber) Mobbing. Leonie ist keine Sekunde Ruhe vor der Häme ihrer Mitschüler gegönnt. Ein Umstand, der sie psychisch angreift und nicht ohne Folgen bleibt.

Sylvia Riess schildert ein Drama, das wohl leider in tausenden Familien unbemerkt seinen Lauf nimmt und immer wieder bis zum Schluss eskaliert.

Gefühlvoll und authentisch nimmt die Autorin ihre Leser mit in Leonies Leben. Trotz des ernsten Themas macht durch diese Authentizität und die Lebendigkeit der Charaktere Spaß und hat mich durch die Geschichte mitgenommen. Durch den angenehmen und flüssigen Schreibstil der Autorin wird der Lesefluss sehr angenehm gestaltet, das Tempo ist weder zu schnell, noch langweilig.

Kurz:» Der Axolotlkönig« ist eine gelungene Adaption von“Der Froschkönig“ und  „Die Schneekönigin“. Und eine Leseempfehlung für Fans von Geschichten, die etwas Aussagen. Wer sich nicht vor Gesellschaftskritischen Themen verpackt in einem Jugendroman scheut, ist hier richtig.

Bewertung

4 Bücher

Die Märchenspinnerei

  

(*Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s