Rezension: »Die Legende der Genii – Verlorene Seelen« von Julia Sypke

verlorenen-seelen-julia-sypke»Die Legende der Genii – Verlorene Seelen«
von Julia Sypke

CreateSpace Independent Publishing Platform, August 2015
1-5168-0393-0
354 Seiten
Preis:  2,99€ eBook | 9,99€ Taschenbuch

bestellen

 

Inhalt

Gargoyle Max erwacht an einem Tag im Mittelalter zum Leben. Instinktiv weiß er, dass seine Lebensspanne begrenzt ist – wie die eines jeden Gargoyles. Bis dahin erlebt Max aber erstmal eine spannende und durchaus turbulente Zeit, springt Dank des Steinschnupfens durch die Jahrhunderte – und zurück.
Alles ganz spannend, bis im 21 . Jahrhundert grausame Ritualmorde geschehen und die kleine Sophie, Max‘ Namensgeberin, verschwindet. Max ahnt, dass sein Schicksal mit dem Mörder zusammenhängt und so macht er sich auf, dem merkwürdigen Mann und der kleinen Sophie zu folgen.

Klappentext

»Oh, der verlorene Sohn, mal wieder. Wie siehst du denn aus? Hast du Steine gekotzt?« »Mir ist was ganz Seltsames passiert.« Mit knappen Worten erzählte ich, was ich eben erlebt hatte. Der Narr legte den Kopf schief und wirkte ungewohnt nachdenklich. »»Das habe ich schon mal gehört«, meinte er schließlich. »Angeblich bedeutet es, dass man gerade seinem Schicksal begegnet ist. Es heißt aber auch, dass so etwas nur passiert, wenn man dem Tod schon ins Auge blickt.« Eine Serie mysteriöser Ritualmorde hält die ganze Stadt in Atem. Auch die Gargoyles an St. Laurentius spekulieren, wer Täter sein könnte. Nur Max, ein steinerner Greif, kann sich nicht für die wilden Vermutungen begeistern, denn er weiß, dass er selbst bald sterben soll. Bis er herausfindet, dass sein Schicksal untrennbar mit dem des Mörders verbunden ist – eines Mannes, der sich für die Wiedergeburt eines englischen Hexenjägers hält und seine Mission in dieser Zeit mit allen Mitteln fortsetzen will …

Fazit

Damit mein Fazit nachvollziehbarer ist, habe ich oben den Klappentext eingefügt. Auf Grund dessen bin ich nämlich, getriggert durch die Worte „Ritualmorde“ und „Täter“ ganz stark von einem spannenden Krimi/Thriller mit Fantasy-Elementen ausgegangen. Oder von einem spannenden Fantasy-Roman mit Elemten aus Krimi und Thriller.
Für mich war »Verlorene Seelen« von Julia Sypke weder noch. »Verlorene Seelen« von Julia Sypke ein unterhaltsamer, durchaus spannender Bericht von Gargoyle Max an uns Leser. Dabei begibt er sich zwar durchaus auf die Spuren eines Täters, aber der Fokus des Klappentextes auf diesen Aspekt von Max‘ Geschichte, habe ich im Buch erst gen Ende gefunden. Entpsrechend musste ich meine Erwartungen von einem Thriller mit Elementen der Phantastik umstellen.
Nachdem ich mich aber ganz auf das Buch einlassen konnte, hat mir die Geschichte von Max gut gefallen.
Juliy Sypke hat die Geschichte von Max spannend verpackt und durch detaillierte Beschreibungen sowie gründlicher historischer Recherche anregend und interessant verpackt.
Wäre die Spannungskurve etwas früher gestiegen, gäbe es vier Bücher für »Verlorene Seelen«.
Absolut gelungen sind der Autorin die Charaktere, ungewöhnlich und doch durchdacht spielen Gargoyles die Haupt- und Menschen die Nebenrolle. Eine Herausforderung, wie ich finde. Denn somit musste die Autorin ihrem Protagonisten im Rahmen seiner Möglichkeiten erlauben, die Geschichte voranzutreiben, ohne dabei von Menschen entdeckt zu werden.

Ich hoffe die Abenteuer von Gargoyle Max sind noch nicht vorbei, ich habe den ungewöhnlichen Protagonisten in mein Herz geschlossen und hoffe ein Wiedersehen.  Wer gerne ein Buch aus der Perspektive eines Gargoyles lesen will und nicht von Seite eins an atemberaubende Action benötigt, sollte einmal ein Auge auf »Die Legende der Genii – Verloreene Seelen« von Julia Sypke werfen.

Bewertung

3 von 5

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s