Rezension: »Animox 01 – Das Heulen der Wölfe« von Aimée Carter

animox-das-heulen-der-wo%cc%88lfe-aimee-carter»Animox 01 – Das Heulen der Wölfe«
von Aimée Carter

Oetinger Verlag, August 2016
3-7891-4623-4
384 Seiten
Preis:  11,99€ eBook | 14,99€ Hardcover

 

bestellen bei Amazon

 

 

Inhalt

Simon ist anders. Simon spricht mit Tauben  – und die Tauben sprechen mit ihm.

Der 12-jährige Simon ist der Außenseiter an seiner Schule. Auch das neue Schuljahr scheint nicht besser zu werden: sein einziger Freund hat sich von ihm abgewandt und ausgerechnet bei den Schülern Anschluss gesucht, die Simon mobben.
Aber noch am ersten Schultag wird alles anders: Erst das ist da dieses Mädchen, das Simon sagt, er sei nicht der Einzige und ihn dann stehen lässt. Dann wird seine Mutter von Ratten entführt und sein Onkel verwandelt sich außerdem vor Simons Augen in einen Wolf.
Plötzlich wird aus »Simon der Außenseiter« »Simon der mögliche Nachfahre vom Beast King«, Spielfigur im Krieg der fünf Animox-Königsreiche und das Abenteuer seines Lebens beginnt…

Fazit

„Animox – Das Heulen der Wölfe“ von Aimée Carter ist ein absolut spannender Jugendroman, der auch ältere Leser fesseln kann –  und gehört außerdem zu meinen Lesehighlights 2016.

Unterhaltsam, spannend und authentisch zaubert Aimée Carter das Bild von Simons New York auf 384 Seiten. Dabei hat sie vor allem Simon und seinen Onkel eine lebendige Persönlichkeit geschrieben, die einfach beim Lesen Spaß machen und weder platt noch stereotypisch wirken. Aber die Autorin spart sich auch unnötige Komplexität und hält so gekonnt das Level eines Jugendromans.
Neben Protagonist und seinem näherem Umfeld haben mich auch die vielfältigen und schillernden Nebencharaktere überzeugt. Aimée Carter versteht es gut, ihre Figuren im richtigen Licht auftreten zu lassen und so die Einstellung ihrer Leser zu ihren Charakteren zu lenken.

Angenehmerweise gehört „Animox – Das Heulen der Wölfe“ zu den Büchern, deren Geschichte rasch an Fahrt aufnimmt und dauerhaft ein hohes Spannungs- und Unterhaltungslevel hält. Unterstützt wird die Geschichte rund um Simon von dem einfachen, aber mitreißenden Schreibstil von Aimée Carter.
Ich habe Animox in die Hand genommen und erst nach dem Wörtchen „Ende“ wieder weg gelegt.

Kurz: „Animox – Das Heulen der Wölfe“ von Aimée Carter ist ein kurzweiliger Jugendroman, der auch jung gebliebene Leser und Fans von spannender Jugendliteratur bestens unterhält.

Bewertung

5 von5 plus bienchen

5 von 5 mit Bienchen

 

 

 

Die Animox-Reihe


Weitere Meinungen zu »ANIMOX – Das Heulen der Wölfe« von Aimée Carter

Bücherfarben


(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Merken

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s