Rezension: »Morgana 1.1 – Fee der Schatten« von Stephanie Linnhe

morgana1_Stepahnie linnhe»Morgana 1.1 – Fee der Schatten«
von Stephanie Linnhe

Papierverzierer Verlag, August 2016
B01JARQE2Q
100 Seiten
Preis:  2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Svea Matthies führt ein zufriedenes, aber durchschnittliches Leben in NeuRRocity, als sich ihr Leben von einem Tag auf den anderen ändert…
Es ist ein katastrophaler Arbeitstag, an dem Svea gefeuert wurde, als ihr Chef ihren Rausschmiss scheinbar einfach vergessen hat. Erst denkt sich Svea nichts dabei und kann ihr Glück kaum fassen. Als dann aber zwei Wissenschaftler aus dem zweifelhaften Forschungsinstitut Labryd mit Projekt 223 auftauchen, übermäßig an Svea interessiert sind und zweifelhafte Gestalten sie verfolgen, bleibt ihr scheinbar nur die Flucht…

Fazit

„Morgana 1.1 – Fee der Schatten“ von Stepahnie Linnhe ist der Auftakt einer Kurzgeschichten-Reihe um Svea und eröffnet die Geschichte der siebten Heldin des Aurora-Projekts.
Mehr dazu gibt es hier.

Ich liebe Spence  ❤ Spence ist Sveas Hund, ihr treuer sowie mutiger Begleiter.  Und mein absoluter Sympathieträger 😀 – was durchaus an meiner Fixierung auf Hunde liegen könnte^^
Natürlich ist aber nicht nur Spence der Autorin gut gelungen, auch ihre Heldin Svea wirkt authentisch und überzeugend. Anfangs wusste ich nicht recht, ob Svea mir sympathisch oder etwas zu gradlinig ist, aber Stepahnie Linnhe hat mich von ihrer Protagonistin überzeugt und mir Svea näher gebracht.
Außerdem hat sie noch einige interessante Nebencharaktere gezeichnet und Raum gegeben –  ich bin gespannt, ob wir von Sveas Arbeitskollegen Mory noch mehr erleben werden 🙂
Im Rahmen des AURORA-Projekts bin ich dabei immer wieder fasziniert, was die Autorinnen auf 100 Seiten alles zaubern können und dabei eine gelungene Mischung aus Information, Spannung und Lebendigkeit zaubern.

„Morgana 1.1 – Fee der Schatten“ von Stepahnie Linnhe hat aber noch mehr zu bieten als tolle Charaktere. Bei dem Auftakt der Novellen-Reihe handelt es sich um spannende 100 Seiten rund um die siebte Superheldin der AURORA-Serie.
Stepahnie Linnhe erweckt mit ihrem detaillierten und angenehmen Schreibstil schnell ein klares Bild von Svea und ihrem Leben.

Kurz: „Morgana 1.1 – Fee der Schatten“ von Stepahnie Linnhe ist ein interessanter Auftakt der Novellen um Svea, der unterhaltsam ist, neugierig macht und viel Entwicklungspotential für die kommenden Novellen verspricht. Ich bin gespannt, ob ich meine Vermutungen über die Richtung der Entwicklungen übereinstimmen.
Die Mischung aus alternativen Deutschland, Alltagsprobleme und Superkräften, macht die Novelle zu einer Empfehlung für Fans kurzweiliger Lektüre, die Spannung, Rätsel und alltägliche Probleme mögen.

Bewertung

4 Bücher

4 von 5

 

 

 

BUCHTRAILER

morgana zitat stepahnie linnhe

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s