Rezension: »Der Dämon von Naruel 01 – Der Berg der Elemente« von Janine Prediger

Der Dämon von Naruel - Der Berg der Elemente Von Janine Prediger

»Der Dämon von Naruel 01 – Der Berg der Elemente«
von Janine Prediger

Books on Demand, Februar 2016
3-7386-3611-0
288 Seiten
Preis:  12,95€ Taschenbuch / 2,99€ eBook

 

bestellen bei Amazon

 

Inhalt

Die junge Pan wird von dem Amphimen entführt und wächst dort fortan als Sklavin auf. Alistos, Anführer der fischartigen Mischwesen, sieht in dem jungen Mädchen etwas besonderes und lässt sie zur Kriegerin ausbilden.  Ihr Lehrmeister wird ihr einziger Verbündeter und zusammen planen sie Pans Flucht. Das sie dabei ihre Seele an einen Dämon verkauft, ist nur ein keines Übel. Während dieser an ihrer Menschlichkeit zerrt, macht sich Pan auf, um eine Dunkle Macht erneut zu bannen und die Länder Naruels zu retten.
Dafür braucht Pan Verbündete und Anleitung, beides erhofft sie sich  im Berg der Elemente zu finden.

Kann Pan verhindern, dass die Länder Naruels in ewiger Finsternis  versinken?

Fazit

„Der Dämon von Naruel – Der Berg der Elemente“ von Janine Prediger ist der spannende Auftakt einer vielversprechenden Fantasy-Reihe.

Mit ihrem flüssigen und bildhaften Schreibstil entführt die Autorin ihre Leser gekonnt in eine komplexe, fantastische Welt voller Abenteuer und einiger blutiger Kämpfe.
Als Vielleser im Genre Fantasy maße ich mir an, gute High Fantasy identifizieren zu können: „Der Dämon von Naruel – Der Berg der Elemente“ gehört definitiv dazu.
Auf die klassischen Fantasy-Völker wie Elfen, Zwerge und Orcs hat Janine Prediger verzichtet. Dafür findet der Leser sich zwischen Amphimen, Greifen, Göttern, Halbgöttern u.v.m. wieder. Aber nicht nur Schreibstil und die Bewohner von Naruel machen den Reihenauftakt zu einem Lesegenuss. Auch die Charaktere, für mich immer sehr wichtig, sind eine große Stärke von Janine Prediger. Gerade Pan ist der Autorin gut gelungen, vielseitig und vielschichtig, erlebt der Leser den Wandel von Entführungsopfer zur Kriegerin mit. Dabei habe ich Pan so gut kennengelernt, wie eine gute Freundin. Die junge Kriegerin ist zwar eigen und auch stur, aber hat trotzdem das Herz auf dem rechten Fleck.
Ein kleines Pünktchen Abzug gibt es für die gewählte Perspektive. Janine Prediger hat sich den allwissenden Erzähler ausgesucht, dabei erzählt aber auch Pan ihre Geschichte. Also ist Pan gleichzeitig die allwissende Erzählerin – aber auch nicht immer. In manchen Szenen hat dann die Sicht gewechselt und ich musste einfach nochmal genau nachlesen, wer den nun gerade erzählt.
Dennoch ist „Der Dämon von Naruel – Der Berg der Elemente“ von Janine Prediger ein starker Auftakt einer spannenden Darkfantasy-Reihe, an die ich nun hohe Erwartungen habe.

Wer epische Fantasy, blutige Kämpfe und starke Charaktere in seiner Lektüre schätzt und keinen Fokus auf Romantik legt, ist mit dem“Der Dämon von Naruel – Der Berg der Elemente“ von Janine Prediger gut beraten. Hier findet der Leser alles, was ein guten Fantasy-Roman braucht.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

Der Dämon von Naruel

  

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s