Rezension: »Rockherz« von Andie F. Andersson

Rockherz von Andie F. Andersson

»Rockherz«
von Andie F. Andersson

B014HDIQSI
324 Seiten
Preis:  1,99€ eBook

 


bestellen bei Amazon

 

Inhalt

In der Schulzeit lebt Almond im spießigen Internat in England, in den Ferien reist sie mit ihrem Vater als Tochter des Bandmanager durch Amerika. So auch im Sommer ihres 17. Geburtstags. In diesem Jahr arbeitet Al’s Vater mit der Rockband Burnside Close. Al gehört sofort dazu und wird zum Glücksbringer der Band. Dabei gilt ihr Interesse vor allem Morris, dem Leadsänger der Band. Aber in diesem Sommer scheint ihre Zeit mit Morris noch nicht gekommen zu sein.
Als ein schwerer Schicksalsschlag ihr Leben auf den Kopf stellt und sie Morris scheinbar endgültig von sich stößt, fängt Al an ihrem Leben zu zweifeln. Unentschlossen beginnt sie eine lange Reise durch Hoch und Tiefs zu sich selbst.

Fazit

Die Autorin hat mit „Rockherz“ für mich weniger ein rockiger Liebesroman als viel mehr ein Roman über ein junges Mädchen und seinen Reifeprozess zur jungen Erwachsenen geschaffen. Durch den flüssigen Schreibstil hat es Freude gemacht Almond in ihrem Leben zu begleiten, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich sie oft schütteln wollte. Ich konnte einfach nicht nachvollziehen, wie sie so wenig wissen konnte, was sie wollte bzw. nicht einsehen und dazu stehen konnte, was sie wollte.
Das war zeitweise wirklich anstrengend und dadurch die Geschichte leider auch etwas zäh.Man merkt, ich konnte mich nur ein bisschen mit Al und ihrer Geschichte identifizieren und das war ihr Musikgeschmack. Dennoch muss ich loben, dass Andie F. Andersson besonders Al geglückt ist (was jetzt vielleicht ein bisschen schizophren klingt 😉 ), obwohl ich mich so wenig mit Al identifizieren konnte, ist sie ein Charakter, der sich im Laufe des Buches weiter entwickelt und reift. Etwas, das mir sehr wichtig ist.
Mich konnte „Rockherz“ nicht restlos begeistern, was wohl an meinen Erwartungen und meiner Einstellung gegenüber Al lag.
Auf Grund des Klappentextes war ich auf einen Liebesroman eingestellt. Wie bereits gesagt ist „Rockherz“ das für mich eher weniger. So konnte der Roman zwar weniger mit seiner Liebesgeschichte glänzen, aber dafür mit der Geschichte des Erwachsenwerdens punkten.

„Rockherz“ ist eine Leseempfehlung für Lesebegeisterte, die sich nicht auf die Liebesgeschichte des Romans fokussieren, sondern ein junges Mädchen auf ihrem Weg zur Selbstbestimmung und – findung begleiten wollen.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s