#autorensonntag mit Leo Aldan

 

 

Leo Aldan studierte Bioligie, promovierte in Biochemie und lebte 20 Jahre lang in den USA, wo er sich der AIDS-Forschung widmete.
Nach seiner Rückkehr nach Deutschland vollendete er seine ersten Romane.

 

EIN KURZPORTRAIT – INTUITIVE ANTWORTEN

Lieber…
….eBook oder gebundenes Buch?
Gebunden

…Hund oder Katze?
Pferd

 …Tee oder Kaffee?
Kaffee

 …roter oder grüner Wackelpudding?
grün

Das Schreiben begann für mich…
aus einer Laune heraus

Ein Buch muss…
mich in eine andere Welt entführen.

Ein Kindheitstraum von mir war…
Millionär zu werden.

 Völlig unterschätzt wird…
die Macht des Einzelnen.

Wenn ich Musik höre, dann…
gebe ich mich ihr völlig hin.

Ich habe eine seltsame Angewohnheit, nämlich…
wenn es Brei zum Essen gibt, z.B. Grießbrei, dann löffle ich erst Gänge und esse dann die entstandenen „Inseln“.

DAS INTERVIEW

logo blog

Du hast in Biochemie promoviert, hast 20 Jahre den USA gelebt, warst der AIDS-Forschung unterwegs und hast zwei Unternehmen (mit-)gegründet. Wie sieht es heute aus? Seit 2011 bist Du wieder zurück in Deutschland. Bist Du momentan hauptberuflich Autor oder ist das Deine Zweitbeschäftigung?

„Leo

Hauptberuflich Autor trifft es. ☺ Ich habe auch gar keine Lust mehr, etwas anderes zu tun. Früher musste ich jeden Werktag um 6:30 Uhr aufstehen. Ich hasste den Wecker – und das Anziehen. Heute habe ich keinen Wecker mehr, trotzdem koche ich mir oft schon um 5 Uhr in der Früh Kaffee und fahre den Lappi hoch – und bleibe im Schlafanzug 😉

logo blog

Wenn Du nicht gerade schreibst, wie verbringst Du Deine Zeit?

„Leo

Man kann mich gelegentlich in den Bergen treffen, wenn ich von einem Gipfel aus die Welt betrachte, oder auf der Terrasse einer Alm, wo ich die Sonne und ein Spezi genieße.

logo blog

Welches Buch liest Du gerade bzw. hast Du zuletzt beendet?

„Leo

Den „Marsianer“ habe ich angefangen, und ich will ja auch unbedingt weiterlesen, weil mir der Stil und die Story gefallen, aber seit Tagen klemmt das Lesezeichen zwischen denselben Seiten … und immer wenn ich denke ich habe etwas Zeit, na, dann kommt wieder etwas dazwischen.

logo blog

Hand aufs Herz, liegen bei Dir ungelesene Bücher rum?

„Leo

Ich wünschte, ich könnte mit Nein antworten, aber der Stapel wächst.

 
logo blog

Dein/e Lieblingsautor/in ist…?

„Leo

Uhhh. Ich mag Geschichten … aber Autor(in)en? Sicher habe ich von dem/der einen oder anderen mehr gelesen. Aber sie kommen – und gehen. Im Moment gibt es kein Buch, das ich kaufen würde, nur weil es ein(e) bestimmte(r) Autor(in) geschrieben hat.

logo blog

Wenn Du eine Schreibblockade hast, gibt es dann etwas bestimmtes, das die Blockade löst?

„Leo

Tja. Da hilft eigentlich nur eins: sich hinsetzen und ein weißes Blatt mit Wörtern füllen … Und wenn der innere Kritiker sagt, dass das Geschreibsel Schei… ist, dann schickt man ihn auf Urlaub, möglichst weit weg, nach Patagonien oder Feuerland, und schreibt trotzdem weiter. Eh ich mich versehe, ist die Schreibblockade fortgeschrieben. Gut, es kann schon ein paar Tage zäh gehen, aber es geht trotzdem weiter.

logo blog

Neben Deinem Buch, welches Buch sollte Deiner Meinung nach jeder einmal gelesen haben? 😉

„Leo

Mein anderes Buch 😉 und „Das Prinzip Verantwortung“ von Hans Jonas.

 
logo blog

Gibt es ein besonders schönes/lustiges/skurriles Erlebnis, das Du als Autor hattest?

„Leo

Na ja, als ich dem Manager eines Supermarkts fragte, ob er meinen Western-Roman im Regal neben den einschlägigen „Groschenheftchen“ zum Verkauf auf Kommissionsbasis auslegen wolle, ist er vor Ehrfurcht, einen leibhaftigen Schriftsteller unter seinen Kunden zu wissen, fast auf die Knie gegangen…

logo blog

Welche bereits existierende Romanfigur hättest Du gerne aus Deiner Feder erschaffen? Und warum?

„Leo

Den vertrottelten Zauberer „Zifnab“ und seinen Drachen in den Romanen von Margaret Weis & Tracy Hickman. Auch wenn er nur eine Randfigur ist, finde ich ihn superlustig und freue mich jedes Mal, wenn er auftaucht.

logo blog

Vielen Dank für den Einblick. 🙂 Natürlich wollen wir auch noch etwas mehr über Deine Bücher wissen.

logo blog

Welcher Deiner Romane hat in seiner Entstehung am längsten gedauert und bei welchem Roman liegt am wenigsten Zeit zwischen Idee und Fertigstellung?

„Leo

Für „SQUIDS“ habe ich über zwei Jahre gebraucht. Unter anderem Pseudonym habe ich einen Heimatroman geschrieben, der beim Kelter Verlag veröffentlicht wurde. Den hatte ich in vier Wochen fertig.

logo blog

Ein Blick auf Deine Bücher zeigt, dass Du als Autor in verschiedenen Genres unterwegs bist. Gibt es Genre, das Du am liebsten schreibst?

„Leo

Fantasy lese ich am liebsten. Beim Schreiben bin ich mir noch nicht ganz klar, wo es mal hinlaufen wird, aber ich habe, unter anderem, eine epische High-Fantasy-Trilogie in Planung.

logo blog

Welcher Deiner Charakter war die größte Herausforderung für Dich und warum?

„Leo

Das war Jake Forrester. Es fiel mir schwer, mich vom „realen“ Wissenschaftler zu distanzieren und daraus einen „Homo fictus“ zu kreieren, der dem Klischee und damit den Erwartungen entspricht.

logo blog

Und jetzt geht es noch kurz in Richtung Zukunft. Hast Du schon ein neues Buchprojekt, das Deine Leser in nächster Zeit erwartet?

„Leo

Das ist noch etwas ungewiss. Es könnte eine Fortsetzung von „SQUIDS“ oder eine von „Agarax“ werden, wobei ich im Moment eher Richtung „SQUIDS 2“ tendiere. Aber vielleicht knutscht mich die Muse und es wird wieder etwas ganz anderes.

logo blog

Gibt es noch irgendwas, das Du Deinen Lesern noch mitteilen möchtest?

„Leo

Hmm … manchmal ist es gar nicht so einfach, so zu sein, wie man ist. Besonders dann, wenn andere denken, dass man so sein müsste, wie sie meinen, dass man sein sollte.
Kennt das jemand von euch auch? Den Erwartungsdruck?
Vertraue dir selbst.

logo blog

Vielen, vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Interview mit Dir!
Und für Dich liebe/r Leser/in gibt mehr rund um und von Leo Aldan auf storyecke.de.

AUS DER FEDER VON Leo Aldan

  

  

Stand: 04.03.2016

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

4 Gedanken zu “#autorensonntag mit Leo Aldan

  1. karin schreibt:

    Huhu,

    Danke mal wieder für diesen interessanten Einblick und zumindest Squids hat mir etwas dieses Mal gesagt…also war mir nicht völlig unbekannt.

    LG..und einen schönen Sonntag…LG..Karin…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s