Rezension: »Wyvern – Das Streben des Jägers« von Veronika Serwotka

Wyvern - Das Streben des Jägers von Veronika Serwotka»Wyvern – Das Streben des Jägers«
von Veronika Serwotka

Talawah Verlag, März 2016
3-9817-8290-9
388 Seiten
Preis: 13,90€ TB/ 4,99€ eBook

 

Jetzt bestellen

Klappentext

„Jergan van Cohen starb durch sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, unehrenhaft im Kampf gegen einen Wyvern. Seither gilt der getötete Jäger als geächtet.

Die entehrten Söhne Tarik und sein zehnjähriger Bruder Quirin müssen in einer kleinen Hütte unter den Armen in Canthar leben. Tarik kämpft durch harte Arbeit und noch härteres Training jeden Tag aufs Neue um seine Ehre und um die Zulassung zur Prüfung als Jäger. Obwohl er zu denBesten der Akademie gehört, will ihm die Kommission diese erneut verweigern.

Khaled, sein Mentor, setzt sich für ihn ein, doch da überschreitet Quirin eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Die geflügelte Echse schlüpft.“

 

Fazit

„Wyvern – Das Streben des Jägers“  von Veronika Serwotka gehört zu den Büchern, die ich nicht ohne Spoiler selber wiedergeben konnte, daher findet ihr oben den Klappentext.
Der Roman von Veronika Serwotka ist das erste Buch, dass im Talawah Verlag erscheint und damit hat Gründer Norman Doderer eine gute Entscheidung getroffen.
Veronika Serwotka konnte mich mit ihrem Schreibstil verzaubern und von ihrer Welt überzeugen. Neben den Details einer fremden Gesellschaft sind ihr ihre Charaktere gut gelungen. Sie wirken lebendig und authentisch. Zugegebener Maßen hat mich gar nicht Protagonist Tarik besonders begeistert, sondern sein kleiner Bruder Quirin, der trotz seiner jungen Jahre weiser zu sein scheint, als viele andere.
Wer einen fesselnden Fantasyroman erwartet, der seine Leser von einem Spannungsbogen zum nächsten jagt, wird bei „Wyvern – das Streben des Jägers“ enttäuscht werden. Veronika Serwotka gibt ihrer Geschichte und ihren Charakteren Zeit sich zu entwickeln und schreibt detailverliebt. Wer also gerne auch „das Drumherum“ des Erzählstrangs erkundet, wird hier glücklich werden.

„Wyvern – Das Streben des Jägers“ ist ein kurzweiliger Fantasyroman und eine Leseempfehlung für alle, die Lust auf eine verzaubernden Reise in einen Roman voller schöner Details haben.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Ein Gedanke zu “Rezension: »Wyvern – Das Streben des Jägers« von Veronika Serwotka

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s