Rezension: »Im Spiegel ferner Tage« von Kate Riordan

Im Spiegel ferner Tage von Kate Riordan»Im Spiegel ferner Tage«
von Kate Riordan

Heyne , Dezember 2015
3-4534-1799-2
544 Seiten
Preis: 9,99€ TB/ 8,99€ eBook

 

Jetzt bestellen

 

 

Inhalt

London, 1932.
Alice ist 21, als ungewollt von einem verheirateten Mann schwanger wird. Um einen gesellschaftlichen Skandal zu vermeiden, schickt ihre Mutter Alice sie zu einer alten Bekannten, die Haushälterin auf einem Gut in Gloucestershire.
Unsicher und einsam kommt Alice in Gloucestershire an. Während sie sich Anfangs fremd und störend vorkommt, erkundet sie mit der Zeit immer mutiger die Familiengeschichte.
Auf ihren Streifzügen über das Gut stößt sie auf das Tagebuch der ehemaligen Gutsherrin Elisabeth, über die Niemand der verbliebenen Bediensteten sprechen möchte. Fasziniert begibt sich Alice auf die Spuren von Elisabeth und kommt nach und nach dem dunklen Geheimnis der Familie und dem tragischen Verrat um Elisabeth auf die Schliche.

Fazit

„Im Spiegel ferner Tage“ von Kate Riordan lässt sich vor allem mit einem Wort beschreiben: schön. Die Geschichte um Alice und Elisabeth hat mich gleich gefangen genommen, vor allem wegen des flüssigen und sehr angenehmen Schreibstils der Autorin. Und obwohl der Geschichte objektiv die hohe Spannungskurve fehlt, habe ich mich keine Sekunde mit dem Buch gelangweilt. Ganz im Gegenteil, die Geschichte plätscherte so schön vor sich hin, dass ich mich gut aufgehoben und wohl gefühlt habe.
Auch wenn „Im Spiegel ferner Tage“ kein packender Thriller ist und die Handlung von der Autorin nicht immer stärker vorangetrieben wird, ist es Kate Riordan gerade durch den Perspektivenwechsel zwischen Alice und Elisabeth gelungen, keine Langeweile aufkommen zu lassen und mich zu ermutigen auch das nächste Kapitel noch zu lesen.

Neben dem bereits erwähnten, flüssigen und bildhaften Schreibstil der Autorin, der die Geschichte entspannt aber bestimmt voranbringt, haben mich auch die beiden Protagonistinnen Alice und Elisabeth begeistert. Beide Frauen sind so detailliert und lebendig dargestellt, dass ich unweigerlich eine Verbindung zu ihnen gespürt habe und sie vor mir sehen konnte, wenn ich die Augen geschlossen habe.

„Im Spiegel ferner Tage“ von Kate Riordan ist eine klare Leseempfehlung für alle Fans faszinierender Bücher, deren Story nicht von einem Höhepunkt zum nächsten hetzen muss, sondern ihre ganze Geschichte mit voranschreiten der Seitenzahl immer mehr entfalten.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s