Rezension: »Während du stirbst« von Tammy Cohen

Während du stirbst Tammy Cohen»Während du stirbst«
von Tammy Cohen

blanvalet, November 2015
3-7341-0219-7
416 Seiten
Preis: 9,99€ TB/ 8,99€ eBook

 

Jetzt bestellen

 

 

Inhalt

Jessica Gold ist 29, lebt in London und hat eine Knopfphobie.

An Weihnachten verschwindet die junge Jessica Gold scheinbar mitten aus einem vollen Kaufhauscafé in Mitten von London. Sie wurde entführt. 12 Tage verbringt sie in den Fängen eines gestörten Mannes. 12 Tage, in denen sie weiß: er wird sie töten. 12 Tage, in denen Polizistin Kim ihr privates Glück opfert, um Jessica zu finden.
12 Tage, in denen Kim immer öfter der Verdacht kommt, dass da irgendwas nicht stimmen kann.
12 Tage, durch die Jessica bewusst wird: Natalie ist nicht zu trauen.

Wer spielt hier mit wem?

Fazit

„Während du stirbst“ von Tammy Cohen ist ein spannender Thriller, der mich an Anfang gepackt und erst am Ende wieder losgelassen hat. Tammy Cohen hat hier spannenden Nervenkitzel der Extraklasse geschaffen und mich nach der Hälfte des Buches völlig überrascht. Ich habe mit Jessica gelitten und gefiebert, mich gefragt, ob Kim sie wohl finden wird und dann…..
Tja, dann stand ich vor der Frage, wie weit der Mensch gehen darf, um sich selbst und andere zu schützen. Was ist moralisch vertretbar, was ist aber Selbstjustiz und sollte bestraft werden?

Neben den moralischen Fragen ist Tammy Cohen auch mit Jessica Gold gelungen mich zu überzeugen. Die unscheinbare, naive Jessica ist eine Antiheldin und in ihrer Unzulänglichkeit, die sich selbst gegenüber konstant empfindet, eine ungewöhnliche Protagonistin. Auf den ersten Seiten erinnerte sich mich an ein Charakter, der zwar das erste Opfer eines  Serienkillers ist, aber nicht die Protagonistin. Im Laufe der Geschichte hat Tammy Cohen aber dafür gesorgt, dass Jessica als Hauptcharakter perfekt gepasst hat.
Zwischenzeitlich empfand ich die Geschichte als sehr konstruiert und fast lückenhaft, wer aber bis zum Ende weiterliest wird mit der Auflösung belohnt. Ich habe verstanden, dass die Autorin diese Momente nicht früher auslösen konnte, ohne zu viel zu verraten.
Highlight des Buches ist der flüssige Schreibstil von Tammy Cohen, der mit den gut gewählten Perspektivwechseln die Spannungskurve richtig in die Höhe treibt. Und der Autorin ist es mit ihrem Schreibstil gelungen, Jessica facettenreich darzustellen, obwohl der Leser trotz Ich-Perspektive von Jessica nicht in ihr Innerstes vordringt. Eine Distanz, die gekonnt gewählt ist, da sie typisch für Jessica ist.

Fazit: Wer Spannung mag, wird „Während du stirbst“ lieben. Der Psychothriller von Tammy Cohen wird seinem Genre vollkommen gerecht.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

3 Gedanken zu “Rezension: »Während du stirbst« von Tammy Cohen

  1. karin schreibt:

    Huhu,

    hm, mit 29 Jahre empfinde ich Jessica jetzt, aber nicht wirklich als „jung“ ..sorry. 1. Anmerkung und meine 2. Knopfphonie…findet sie im Buch auch ihren Ausschlag. Denn so recht kann ich mir darunter eigentlich nichts vorstellen.

    LG..Karin…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s