Rezension: »Das Lied des Eisdrachen« von G.R.R. Martin

GRR Martin - Das Lied des Eisdrachen»Das Lied des Eisdrachen«
von G.R.R. matin

cbj, November 2015

3-5701-7260-0

 

 

Jetzt bestellen

Inhalt

Schon lange herrscht oben Norden ein erbitterter Krieg zwischen den zwei Königreichen und jedes Jahr rückt die Front ein wenig näher an das Dorf von Andara heran.

Adara ist ein Kind des Winters. Geboren in der kältesten Nacht des Jahres liebt sie die Kälte, den Schnee und das Eis. Das macht sie anders als die anderen Kinder, während diese spielen, lächeln und weinen, verschenkt Andara ihr Lächeln nur im Winter. Anders als die anderen weint sie nie und spielt nicht mit den anderen. Ihre Andersartigkeit macht es den anderen schwer sie zu lieben, aber das macht Andara nichts aus. Sie ist gerne allein.
Im Winter baut sie Schlösser aus Eis und spielt mit den Eisechsen. Nur sie kann die zarten Geschöpfe berühren, in den Händen der anderen Kinder schmelzen die kleinen Tierchen und sterben. Spielend mit den Eisechsen findet sie der Eisdrache das erste Mal, als Andara vier Jahre alt ist. Von da an kommt er jedes Jahr wieder zu ihr und steht ihr auch in dem Moment ihrer größten Not bei…

Fazit

„Das Lied des Eisdrachen“ von G.R.R. Martin ist ein schönes, winterliches Märchen. Das Buch an sich ein kleines Meisterwerk, die Illustrationen sind wunderschön und unterstützen die eigene Fantasy.
Obwohl sich G.R.R. Martin hier eigentlich den Kindern als Leserschaft zuwendet, ist das bezaubernde Büchlein auch etwas für die Großen. Von Seite eins an war ich bei Andara und habe mir ihr den kalten Winter genossen. Bis zum Ende konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, allerdings hat da bei 128 Seiten natürlich nicht so lange gedauert 😉

„Das Lied des Eisdrachen“ wird ab 8 Jahren empfohlen, allerdings weiß ich nicht, ob das nicht zu früh ist. Natürlich ist die Geschichte zuckersüß und in leicht naiven Ton kindgerecht erzählt, aber es ist eben doch ein Werk von G.R.R. Martin und neben sterbenden Drachen werden auch verbrennende Menschen erwähnt. Da muss jedes Elternteil selbst entscheiden, ob das schon etwas für das eigene Kind ist.

Dennoch lege vor allem Märchenfans „Das Lied des Eisdrachen“ ans Herz und kann das Buch allen empfehlen, die Lust auf ein bezauberndes Wintermärchen haben.

Bewertung

4 von 5

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s