Rezension: »Die Greifen-Saga 02: Die Träne der Wüste« von C.M. Spoerri

»Die Greifen-Saga 02: Die Träne der Wüste« von C.M. Spoerri 

Sternensand Verlag, Oktober 2015

3-906829-03-6

Inhalt

Im Glauben, dass ihr Bruder Faím tot ist, lebt sich Mica langsam bei den Ratten von Chakas, der Diebesgilde ein. Die junge Duebin freut sich bereits auf die Aufnahmezeremonie der Zirkel, die kurz bevorsteht. Der Zirkelring soll ihr helfen, ihre Magie zu kontrollieren.
Mica Leben ändert sich jedoch grundlegend, als sie in der Nacht vor der Sonnenwende Cassiel heimlich auf eine Mission folgt und in eine Falle tappt.

Faím hat sich so langsam an das Leben auf der Smaragdwind gewöhnt. Aus der ehemaligen Landratte mausert sich langsam aber sicher ein junger Matrose. Als die Smaragdwind zur Aufnahmezeremonie der Zirkel ihre Segel wieder in Richtung Chakas setzt, könnte Faím nicht glücklicher sein. Dabei ahnt er noch nicht, dass diese Reise der Grund für eine schwerwiegende Entscheidung sein wird.

Werden sich Mica und Faím wieder finden? Welches Schicksal ist den beiden Geschwistern bestimmt?

Fazit

„Die Greifen-Saga 02: Die Träne der Wüste“ hat mir wieder sehr gut gefallen! Band 2 der Greifen Saga ist die würdige Fortsetzung einer gelungenen Saga. Es hat C.M. Spoerri nur wenige Sätze in ihrem gewohnt bildhaften Schreibstils gekostet, um mich nach Altra zu entführen. Und obwohl ich als Leserin der Alia-Reihe bereits viel von Altra und Chakas kenne, wurde ich wieder von Altra überrascht und verzaubert. Ich bin bei jedem Buch von C.M. Spoerri wieder von der Detailverliebtheit der Autorin und dem Gesamtkonzept hinter Altra beeindruckt.

Auch die Charaktere haben wieder überzeugen können. Authentisch, lebendig und dynamisch präsentieren sich die Protagonisten im zweiten Band der Greifen-Saga. Dabei sind die Charaktere aus Band 1 noch ein Stück erwachsener geworden, anhand ihrer Erlebnisse gereift. Das spiegelt sich auch in der Entwicklung der Geschichte wieder. In die sonst eher reine Fantasy-Geschichte schleicht sich partiell ein Hauch von New Adult, was die Authentizität der Charaktere erhöht und ihren Reifeprozess unterstreicht.

„Die Greifen-Saga 02: Die Träne der Wüste“ ist eine absolute Leseempfehlung für alle Fans von guter Fantasy. ❤

Bewertung

5 von 5

 

 

 

Die Greifen-Saga

 

 ←Die Greifen-Saga 01: Die Ratten von Chakas

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

2 Gedanken zu “Rezension: »Die Greifen-Saga 02: Die Träne der Wüste« von C.M. Spoerri

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s