Rezension: »MondLichtSaga 04: MondSilberNacht« von Marah Woolf

MondSilberNacht – Marah Woolf

SilberLicht, Mai 2015

3-000-4981-76

Inhalt

Emma und Calum sind offiziell ein Paar, auch vor dem Recht der Shellycoats. Sie sind verheiratet, Calum arbeitet im Rat der Shellycoats und Emma versucht sich an das Leben unter Wasser in Berengar anzupassen. Sie arbeitet in der Schule und erzählt den Kindern Geschichten über Hunde, Katzen und Flugzeuge. Alles scheint perfekt, bis…

… sich eine Reihe von Unglücken in der Nähe von Emma ereignen: Haie greifen Berengar an, die Schule stürzt ein. Die misstrauischen Shellycoats, für die Emma immer noch eine Fremde ist, geben ihr die Schuld. Emma verzweifelt immer mehr, dazu kommen Albträume und dann ist da noch Calum. Calum, der eigentlich für sie da sein sollte. Calum, den sie so sehr liebt und der sie so sehr liebt. Calum, der sich verändert. Seine sonst blauen Augen scheinen immer öfters dunkler zu sein, als sie sein dürften. Er zeigt grausame Züge und kann sich später doch an nichts erinnern.

Einmal mehr braucht Emma die Hilfe ihrer Freunde, um nicht nur die Liebe ihres Lebens zu retten, sondern die ganze magische Welt. Doch das scheint nur gegen ein unglaublich großes Opfer möglich zu sein.

Fazit

Ich habe „MondSilberNacht“ geliebt. Und gehasst. Marah Woolf hat es auf das beste verstanden einen einzigartigen Mix aus Freude und Leid zu zaubern. Es gab stellen, gerade bei ca. 80% des Buches, da habe ich geweint. Ich wollte das Buch einfach beiseite legen. Ich war überzeugt: „Das geht nicht, ich kann das nicht zu Ende lesen!“ Ich habe Emma und Calum seit Band 1 geliebt und war von der Wendung nicht überzeugt, ehrlich gesagt sogar entsetzt.
Natürlich habe ich trotzdem weitergelesen. Ich MUSSTE einfach wissen, wie es weitergeht.

Neben dem fesselnden Schreibstil und dem Auf und Ab der Gefühle hat mich Marah Woolf mit noch einem Punkt überzeugt: Emma und Calum sind erwachsen geworden. Noch einmal nimmt sie ihre Leser mit auf ein fantastisches Abenteuer ihrer Helden, das wie die beiden selbst erwachsener, etwas dramatischer und auch ein wenig düsterer ist als die ersten drei Bände der MondLicht-Saga.

Bewertung

4 von 5

 

 

 

zum Bewertungssystem

Die MondLicht-Saga

  

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s