Rezension: »Mit jedem neuen Tag« von Marc Levy

Mit jedem neuen Tag – Marc Levy

blanvalet, Mai 2015

3-764-50529-X

Inhalt

Andrew Stilman ist 39, ehrgeiziger und erfolgreicher Journalist und, bis er nach 20 Jahren seine Jugendliebe Valery wieder trifft, überzeugter Single.
Am Abend seiner Hochzeit bricht Andrew Valery das Herz, kurz darauf wird er bei seiner morgendlichen Jogging-Runde angegriffen. Das Letzte, was er spürt, ist ein stechender Schmerz im Rücken und die Gewissheit zu Sterben.

Als er gegen eine Ampel gelehnt aufwacht, sind die Rückenschmerzen das erste, was er wahrnimmt. Als er zu Hause ankommt, ist er überrascht freundlich von Valery empfangen zu werden – als hätte er ihr nicht am Tag ihrer Hochzeit gesagt, er hätte sich in eine andere verliebt.
Bei einem Blick stellt Andrew, ganz der Journalist mit ausgezeichnetem Gedächtnis, fest, dass es der 9. Mai 2012 ist, 8 Wochen vor Angriff auf ihn.
Schnell ist für Andrew, der jetzt Einfluss auf Gespräche und Geschehnisse nimmt, die er schon kennt, klar, dass er seinen Mörder finden muss – um den Mord zu verhindern.

Doch wer hat ihn ermordet?
Der chronisch neidische, kokainsüchtige Kollege Freddy Olson?
Der mutmaßliche Serienkiller, der New York gerade sein Unwesen zu treiben scheint?
Die Betroffenen seines letzten Artikels, Adoptiveltern von illegal adoptierten chinesischen Kindern?
Hat sein bevorstehender Tod mit seinen Aktuellen Recherchen in Argentinien zu tun?
Oder steckt die verschmähte und verletzte Valery hinter dem Angriff auf Andrew?

Zusammen mit seinem besten Freund Simon und einem Kommissar a.D. macht sich Andrew auf die Jagd nach seinem Mörder.

Fazit

Bis zu den letzten Kapiteln hat mich „Mit jedem neuen Tag“ nicht wirklich begeistern können. Klar, der Schreibstil ist gut, das Buch liest sich flüssig und die Geschichte ist ganz nett, aber interessant und überraschend wurde es frühestens nach der Hälfte des Buches und so richtig spannend dann erst in den letzen Kapiteln – mit einer interessanten Wendung am Ende. 😉
Das Ende hat auf jeden Fall nochmal einen Punkt in der Bewertung wettgemacht.

Das war mein erstes Buch von Marc Levy, Autor des verfilmten Buches „Solange du da bist“. Basierend auf „Mit jedem neuen Tag“ würde ich nicht unbedingt wieder ein Buch von Mark Levy lesen. Obwohl sein Schreibstil gut und flüssig ist, konnte er mich damit nicht erreichen. Ich konnte keine Bindung zu den Charakteren aufbauen, was für mich aber generell wichtig ist.
Marc Levy hat, ich behaupte mal bewusst, den Leser auf Distanz zu den Charakteren gehalten, dabei hat die Geschichte so viel Potential für tiefere Emotionen und mitnehmendere Schicksalsschläge enthalten.

 

Bewertung

3 von 5

 

 

 

zum Bewertungssystem

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s