Rezension: »Schnee wie Asche« von Sara Raasch

Schnee wie Asche – Sara Raasch

cbt, April 2015

3-570-30969-X

Inhalt

Das Waisenmädchen Meira ist 16 und war noch nie in ihrem Heimatland Winter. Sie gehört zu sieben von 25 überlebenden Flüchtlingen aus Winter, die dem brutalen Überfall vom Königreich Frühling entkommen konnten. Die restliche Bevölkerung arbeitet seit diesem Tag in Arbeitslagern als Sklaven für Frühling.
Für Meira, Mather – dem König der Winterianer und die anderen Überlebenden geht es darum, die beiden Hälften der zerbrochenen Magsignien zu finden zu zusammen zu fügen, damit sie den König von Frühling besiegen, die versklavten Winterianer befreien und Winter wieder aufbauen können. Für dieses Ziel müssen alle Mittel für Bündnisse genutzt werden, die den Exilanten bleiben. Auch wenn dies bedeutet einem Waisenmädchen einen Titel zu verleihen und als Spielfigur auf dem Spielbrett der Politik zu benutzen.

Auf einmal findet Meira, deren Herz doch eigentlich bei Mather Purzelbäume schlägt, zwischen zwei Männern wieder, die ihr beide etwas bedeuten. Und dann hat sie noch diese Träume, die ihr sagen, dass sie mehr ist als sie denkt….

Fazit

„Schnee wie Asche“ hat mir ganz gut gefallen. Durch den vorangegangenen Hype und die guten Kritiken zum englischen Original, bin ich aber mit Erwartungen an die Geschichte gegangen, die nicht erfüllt wurden. Auch die Story ist, wenn auch gut durchdacht, nicht überraschend.
(Achtung Spoiler: Als es hieß, dass die Magsignie von Winter nur von den weiblichen Nachfahren genutzt werden kann, war ziemlich offensichtlich, worauf das ganze hinausläuft….)

Sara Raasch hat eine gut durchdachte Welt geschaffen, die durch ihre Details und die Protagonistin Meira glaubhaft wirkt. Durch Intrigen, Lügen, Magie und Krieg hat sie eine durchaus spannende, aber eben keine fesselnde Geschichte gewoben. Außer Meira fehlt den Charakteren der letzte Schliff, sie wirken unfertig.

„Schnee wie Asche“ ist ein solider Fantasyroman, der seinem Hype nicht gerecht wird und auch das Genre weder neu erfindet noch revolutioniert. Ob ich die Fortsetzung lesen werden, weiß ich noch nicht, da mir „Schnee wie Asche“ zwar ganz gut gefallen hat, für mich aber in allen Bereichen eher Durchschnitt ist.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

zum Bewertungssystem

Die „Schnee wie Asche“-Reihe

Band 2 erscheint im Okt.’15 auf Englisch.

 

 

 

 

 

 

 

 
(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partnerprogramms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s