Rezension: »Selection: Die Elite« von Kiera Cass

Selection: Die Elite von Kiera Cass

FISCHER Sauerländer, 2014

3-737-36242-4

Inhalt

Von 35 Mädchen sind nur noch 6 übrig – die Elite, darunter auch America. Seit Aspen Soldat im Palast geworden ist, befindet sich America im Zwiespalt: einerseits ist Aspen ihre Jugendliebe und sie war sich doch immer so sicher, dass sie ihn heiraten wird. Andererseits hat auch Maxon sich in ihr Herz geschlichen. Irgendwie.
Während America nicht weiß, was der richtige Weg für sie ist, wird der Wettkampf im Maxon immer härter. Mehr als eine Kandidaten wird durch Intrigen verletzt.

In Illeá herrscht Unruhe, immer häufiger greifen Rebellen den Palast an, bedrohen die Königsfamilie und die Elite. America hat aber nicht nur Feinde außerhalb des Palates, ganz nebenbei schafft sie sich mit ihrer offenen Art einen mächtigen Gegner.

Was ist in Illeá los? Kann America weiterhin im Casting bestehen? Und für wen wird sich ihr Herz entscheiden – Aspen oder Maxon?

Fazit

„Selection – Die Elite“ war eine schönes, aber kein herausragende Fortsetzung der Selection-Reihe. Wieder plätschert die Geschichte vor sich hin wie ein schönes Märchen mit einer äußerst naiven Hauptfigur – zumindest was das Casting und ihr Herz angeht.

Die Rebellen erscheinen nur am Rande, ich glaube Kiera Cass wäre besser damit gefahren, die Geschichte auf das Casting zu beschränken und nicht noch eine politisch heikle Lage dazustellen. Dem wird sie zumindest in diesem Band nicht gerecht.

Ich fand das Buch durchaus schön, würde mir aber nicht noch einmal die Hardcover-Version kaufen. Ein eBook reicht völlig.

Bewertung

3 von 5

 

 

 

Die Selection Trilogie (America)

    

 

←“Selection“                                                                                                               „Selection: Der Erwählte“→

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcover steckt ein Affiliate-Link des Amazon Partner-programms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

3 Gedanken zu “Rezension: »Selection: Die Elite« von Kiera Cass

  1. Jean schreibt:

    Super beschrieben, genau so habe ich es auch empfunden! Die Geschichte verläuft weiterhin sehr seicht. Ich finde, Kiera wäre besser mehr auf die politische Lage eingegangen, als sie nur am Rande zu erwähnen und sie als weniger wichtig als die Selection an sich abzutun.
    Hast du schon den dritten Teil fertig/angefangen zu lesen?
    LG, Jean

    Gefällt mir

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s