Rezension: »Dear Sister 01: Ich würde sterben für Dich« von Maya Shepherd

Dear Sister 01: Ich würde sterben für Dich – Maya Shepherd

CreateSpace Independent Publishing Platform,  April 2014

1-4992-7505-6

Inhalt

Winter ist nicht traurig, dass ihre große Schwester Eliza vor einem halben Jahr von zu Hause abgehauen ist. Seit Eliza’s Verschwinden sind ihre Eltern zwar anstrengender und vorsichtiger als je zuvor, aber dafür hat ihr großer Schwarm Lucas endlich mehr Aufmerksamkeit für Winter.

Umso wütender und enttäuschter ist Winter, als Eliza sich erst bei ihr meldet und sie ihr auch noch unverhofft bei einem Schulausflug in London begegnet. Mit Eliza’s Rückkehr geschehen merkwürdige Mordfälle im verschlafenen Wexford. Und irgendwie scheint Eliza verändert. Als wäre das nicht schon schlimm genug, treibt Eliza’s Rückkehr einen Keil in die frische Beziehung von Lucas und Winter.

Und dann ist da noch der geheimnisvolle Liam, der irgendetwas mit Eliza und ihrer Veränderung zu tun hat. Obwohl Winter ja eigentlich zu Lucas gehört und es auch eigentlich gar nicht will, findet sie den mysteriösen Fremden doch anziehender als sie sollte.

Wer steckt hinter den Morden in Wexford? Warum kommt Eliza zurück?  Wer ist Liam?

Fazit

„Dear Sister 01: Ich würde sterben für Dich“ ist ein grandioses Buch. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Maya Shepherd hat hier einen erstklassigen Thriller geschrieben, der den Leser immer weiter antreibt und ihm fast verbietet, das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen Winter und Eliza, zwei Schwestern, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Winter ist ein Teenager, voll Zorn auf ihre große Schwester, die vermeintlich immer rücksichtslos, selbstsüchtig und doch immer das „Goldkind“ der Eltern war. Eliza ist eine junge Erwachsene, die in der großen weiten Welt Zeit hatte, über ihr bisheriges Leben nachzudenken und einige ihrer Fehler erkannt hat. In diesen Status stehen sich Beide gegenüber und können doch nicht vernünftig miteinander reden. Und dennoch könnte Keine die Andere einfach sterben lassen.

In diese ohnehin schon explosive Charaktermischung hat Maya Shepherd dann noch Lucas und Liam eingebaut. Und Männer können auch schon die besten Verhältnisse zwischen Frauen zerstören. Die Charaktere greifen in wunderbare Weise zusammen und ihr Handeln lässt den Leser bis zum Ende unklar über die weitere Handlung.

„Dear Sister 01: Ich würde sterben für Dich“ ist perfekt für ein verregnetes Wochenende, an dem ungestört die ganze Zeit gelesen werden kann. Kaufen! 🙂

Bewertung

5 von 5

 

 

 

Die Dear Sister-Reihe

    

 

„Dear Sister 02: ich werde dich rächen“→

(Anmerkung: Hinter dem verwendeten Buchcovern stecken Affiliate-Links des Amazon Partner-programms. Nach §6 TMG ist kommerzieller Inhalt zu kennzeichnen.)

Ein Gedanke zu “Rezension: »Dear Sister 01: Ich würde sterben für Dich« von Maya Shepherd

Kommentar verfassen und Senf dazugeben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s